Reaktionen auf Adelmann-Rücktritt

Dausch Interview 300„Ich kann vor Fabian Adelmann nur ganz tief den Hut ziehen.“ Das sagte am Mittwoch Martin Dausch (rechts im Bild), der Kapitän des abstiegsbedrohten Fußball-Regionalligisten FC Memmingen (FCM). Wie berichtet, hatte Adelmann seinen Rücktritt angeboten. Dieser wurde dann am Dienstagabend vollzogen. Der 36 Jahre alte Dausch, der während seiner langen Laufbahn schon viel gesehen hat, betonte auf Anfrage unserer Redaktion: „So etwas wie jetzt habe ich noch nicht erlebt. Ich meine, wie Fabian Adelmann das Wohlergehen des Vereins über sein eigenes stellt.“ 

Er könne Adelmanns Entscheidung nachvollziehen, so Dausch, „doch jetzt sind die Jungs gefragt. Wir brauchen eigentlich nicht lange zu überlegen. Wir benötigen aus den letzten beiden Spielen wohl sechs Punkte. Das Positive ist: Wir haben es noch selber in der Hand, die Relegation zu erreichen.“ Für den FCM-Kapitän, der in den letzten beiden Spielen wegen einer Roten Karte fehlt, ist klar: „Jetzt ist jeder gefragt, Verantwortung zu übernehmen. Aber vielleicht verleiht uns das alles jetzt ja auch den entscheidenden Kick.

FCM-Präsident Armin Buchmann jedenfalls sagt: „Ich bin überzeugt davon, dass sich die Mannschaft zerreißen wird. Und wenn wir das schaffen sollten, bin ich auch überzeugt davon, dass wir uns in der Relegation durchsetzen werden. Buchmann sagt: „Ich bin jetzt 23 Jahre dabei und muss schon sagen, dass diese eine absolute Horrorsaison für uns ist.“ Die Memminger Zeitung räumte auch dem zurückgetretenen Coach die Gelegenheit ein, Stellung zu nehmen. Adelmann verzichtete und betonte: „Ich werde mich zu meinem Rücktritt vorerst nicht weiter äußern. Der Verein und die Mannschaft sollen sich jetzt auf das Wesentliche konzentrieren können.“ Genau deswegen zieht Martin Dausch den Hut vor Adelmann.

 

Von Manfred Jörg - Allgäuer/Memminger Zeitung vom 12.05.2022 - Foto (C) Siegfried Rebhan

 

 

 

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.