Ein neuer Torjäger und sieben weitere Abgänge

Fidan MehmetDer künftige Fußball-Bayernligist FC Memmingen vermeldet mit Mehmet Ali Fidan den dritten Neuzugang für die kommende Saison 2022/2022. Der 22-jährige Torjäger kommt von Türkspor Neu-Ulm und hat in der württembergischen Verbandsliga in der gerade beendeten Spielzeit 23 Treffer erzielt.

Durch den Regionalliga-Abstieg gibt es beim FCM aber auch noch weitere Abgänge zu vermelden. Nico Fundel hat sich dem FV Illertissen angeschlossen. Nicht den Gang in die Bayernliga werden auch Amer Dedic, Gabriel Galinec, Timo Hirschle, Altin Maxhuni, Roland Wohnlich und Yannik Scholz antreten. Letzterer hat mehrere Profiangebote von Dritt- und Viertligisten vorliegen. Dedic, Galinec und Maxhuni wollen ebenfalls weiter höherklassig spielen und können ablösesefrei wechseln, während Scholz noch einen Vertrag in Memmingen hat. Hirschle will in Sachen Fußball künftig kürzertreten. Gleiches gilt für Wohnlich, der seit früher Jugend beim FCM spielte und nun Spielertrainer bei seinem Heimatclub SC Unterrieden wird.

Der Sportliche Leiter Thomas Reinhardt ist zuversichtlich, demnächst noch weitere Zugänge bekanntgeben zu können. Zusammen mit Trainer Stephan Baierl laufen derzeit einige Gespräche. Am kommenden Freitag ist offizieller Trainingsauftakt. Das erste Testspiel findet am 25. Juni gegen den österreichischen Zweitligisten FC Dornbirn statt.

Das Vorbereitungs-/Testspiel-Programm des FC Memmingen

17. Juni, 15.30 Uhr: Trainingsauftakt

Samstag, 25. Juni, 14 Uhr: FC Memmingen - FC Dornbirn (2. Liga/Österreich)

Donnerstag, 30. Juni, 19 Uhr: SSV Niedersonthofen (Bezirksliga) – FC Memmingen

Samstag, 2. Juli, 14 Uhr in Ennahofen: SSV Reutlingen (Oberliga) – FC Memmingen

Dienstag, 5. Juli, 19 Uhr: SC Unterrieden (Kreisklasse) – FC Memmingen

Samstag, 9. Juli, 14 Uhr: FC Memmingen – Don Bosco Bamberg (Bayernliga Nord)

Freitag, 15. Juli, 18.30 Uhr - Bayernliga-Eröffnungsspiel: TSV Kottern - FC Memmingen

 

Foto (C) FCM 

 

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.