Baierl hat zum Auftakt die Qual der Wahl

Balingen Test 01 Dzalto 300Mit dem Auswärtsspiel am Freitag (18.30 Uhr) beim VfR Garching startet der FC Memmingen eine Woche nach der Konkurrenz in die neue Saison der Fußball-Regionalliga. Der Gegner wurde bereits im Wettkampfmodus bei dessen 2:3 Niederlage gegen Rosenheim unter die Lupe genommen. Garching konnte Memmingen lediglich im letzten Vorbereitungsspiel gegen die TSG Balingen (2:1) beobachten. Ganz ließ hier FCM-Trainer Stephan Baierl in Sachen Aufstellung noch nicht aus dem Sack. Und auch vor dem Auftaktspiel beim Überraschungs-Vierten der vergangenen Runde hält er sich noch etwas bedeckt. Nur soviel: „Wir sind in guter körperlicher Verfassung und wissen, was auf uns zukommt. Es gibt noch das eine oder andere Fragezeichen“. Was in Sachen Besetzung feststeht und was noch offen ist:

Tor: Martin Gruber bleibt die Nummer eins, „Backup“ Fabio Zeche dürfte wieder Pokal-Torhüter werden.

Abwehr: Mario Jokic ist als Innenverteidiger neben Sebastian Schmeiser gesetzt, wenn er fit ist. Der Kroate ist später eingestiegen und war in der Vorbereitung verletzt. „Wir müssen schauen, ob es reicht“, sagt Baierl über den Neuzugang. Auf den Außenpositionen läuft es auf Philipp Boyer und Fabian Lutz hinaus, wenn auch Michael Heilig beispielsweise als rechter Verteidiger getestet wurde.

Mittelfeld: Hier hat Baierl die größte Auswahl und nach eigener Aussage momentan „die Qual der Wahl“. Um die zentrale Position gibt es ein regelrechtes Gerangel. Ob erfahrene Leute wie Dennis Hoffmann und Stefan Heger oder junge Spieler wie Lukas Rietzler oder Marco Schad zum Einsatz kommen, dürfte ein Stück weit von der Taktik und dem Gegner abhängen. Eine Dreier-Zentrale ist für den Coach auch eine der möglichen Varianten.

Angriff: Auf den offensiven Außenbahnen und im Sturmzentrum ist der Konkurrenzkampf momentan ebenfalls groß. „Im Mittelfeld und Sturm sind viele Spieler leistungsmäßig eng beieinander. Jamey Hayse hat beispielsweise eine sehr gute Vorbereitung gespielt“, bescheinigt Baierl das auch Neuzugang Fatjon Celani. Patrik Dzalto (im Bild) wird in Garching nicht dabei sein. Er muss noch eine Rotsperre von einem Spiel aus der vergangenen Saison von TuS Koblenz absitzen. Er war als letzter Spieler verpflichtet worden und hat somit noch eine Woche länger Zeit, einen Rückstand aufzuholen. Sein Potenzial hat er aber schon gezeigt.

Allgemein: 16, 17 Spieler hat Baierl aktuell auf dem Zettel, „die alle ohne Bedenken eingesetzt werden können“. Und dass mit Jannik Rochelt und Michael Heilig zwei ganz junge Leute weiter gesetzt sind, dürfte nach ihren Leistungen in der vergangenen Spielzeit auch keine Überraschung sein.

(Foto: Olaf Schulze)

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH