Pokal-Traumlos: FCM trifft im Achtelfinale auf 1860 München

1860 H 01 Arena Lienert 300Traumlos für den FC Memmingen im Achtelfinale des BFV-Toto-Pokals. Im "Haus des Fußballs" wurde heute der Drittligist TSV 1860 München dem FCM zugelost. Spieltermin ist Dienstag, 4. September, voraussichtlich um 19 Uhr. Eine vom FCM aus organisatorischen Gründen beantragte Verlegung auf einen Spieltermin eine Woche später wurde von Verbandsseite abgelehnt.

Ab sofort läuft die Organisation für diesen Pokalfight an. Ob in der Kürze der Zeit noch ein Kartenvorverkauf gestartet werden kann, wird derzeit geprüft. Ticketinformationen werden zeitnah hier veröffentlicht.

Die Kurzfristigkeit ist bei dem erwartetenden Andrang natürlich eine Herausforderung, wenn man auf das Punktspiel der beiden Mannschaften in der vergangenen Saison zurückblickt. Es dürfte wieder eine große Kulisse in der Memminger Arena geben. In der vergangenen Runde kamen zum offiziellen Regionalliga-Eröffnungspiel zwischen beiden Mannschaften 5.000 Fans - das Stadion war ausverkauft, die Kartennachfrage noch deutlich höher als Karten zur Verfügung standen.

Der FC Memmingen bittet von Kartenanfragen abzusehen, da diese derzeit noch nicht beantwortet werden können.

Hier die Pressemitteilung des Bayerischen Fußballverbandes zur Pokalauslosung:

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und Partner Lotto Bayern haben im BFV.TV-Studio im Münchner „Haus des Fußballs“ die Paarungen des Achtelfinals im Toto-Pokal-Wettbewerb ausgelost. Drei Regionalligisten können sich auf Top-Duelle gegen die bayerischen Drittligisten freuen. Der FC Memmingen empfängt den TSV 1860 München, der SV Wacker Burghausen hat die SpVgg Unterhaching zu Gast, Titelverteidiger 1. FC Schweinfurt 05 genießt Heimrecht gegen den FC Würzburger Kickers. „Xaver Faul von Lotto Bayern hat einmal mehr ein glückliches Händchen bewiesen und Top-Partien aus dem Lostopf gezogen. Das Franken-Derby zwischen Titelverteidiger Schweinfurt und dem Drittligisten aus Würzburg, das Traditionsduell Wacker Burghausen gegen Unterhaching und die Neuauflage des letztjährigen Regionalliga-Eröffnungsspiels zwischen Memmingen und 1860 München sind echte Pokal-Kracher“, erklärt Verbands-Spielleiter Josef Janker. In vier Regionalgruppen spielen die 16 verbliebenen Vereine aus ganz Bayern am 4./5. September um den Einzug ins Viertelfinale. Der bayerische Pokalsieger 2018/19 startet in der folgenden Saison im DFB-Pokal. Dort winken ein echter Pokalknüller gegen einen namhaften Bundesligisten und Einnahmen aus der DFB-Pokal-Vermarktung von weit über 100.000 Euro. Amtierender Toto-Pokal-Sieger ist der 1. FC Schweinfurt 05, der in Runde eins dem FC Schalke 04 knapp mit 0:2 unterlag. BFV-Partner Lotto Bayern spendet für jedes im Toto-Pokal erzielte Tor der Saison 2018/19 zehn Euro an die BFV-Sozialstiftung. In den bisherigen beiden Runden sowie zuvor in den Finalspielen auf Kreisebene fielen zusammen 389 Tore. Damit kamen bereits 3890 Euro von Lotto Bayern für die BFV-Sozialstiftung zusammen. Topf 1:

SpVgg Bayern Hof (Bayernliga) – SV Viktoria Aschaffenburg (Regionalliga)
1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga) – FC Würzburger Kickers (3. Liga) Topf 2:

ASV Cham (Landesliga) – ATSV Erlangen (Bayernliga)
SV Seligenporten (Bayernliga) – TSV Rain/Lech (Bayernliga)

Topf 3:

TSV Buchbach (Regionalliga) – SV Schalding-Heining (Regionalliga)
SV Wacker Burghausen (Regionalliga) – SpVgg Unterhaching (3. Liga)

Topf 4:

FC Memmingen (Regionalliga) – TSV 1860 München (3. Liga)
FC Pipinsried (Regionalliga) – FV Illertissen (Regionalliga)

 

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH