Regionalliga: In Pipinsried mal wieder die volle Ausbeute holen

Pipinsried A03 Lutz 300Die Fußball-Regionalliga Bayern ist seit kurzem um zwei bekannte Gesichter reicher. Mit Marco Küntzel (FV Illertissen) und Manfred „Manni“ Bender (FC Pipinsried) haben zwei langjährige Profis Cheftrainerposten übernommen. Der FC Memmingen tritt nacheinander gegen diese prominenten Namen an. Zunächst geht es am Samstag (16 Uhr) nach Pipinsried, ehe am 19. Oktober in der Arena das Heimderby gegen Illertissen steigt.

Die Lage: Mit dem ordentlichen Auftritt beim 1:1 Unentschieden gegen den FC Ingolstadt II scheint der FCM eine kleine Schwächeperiode gestoppt zu haben. Dennoch ist die Mannschaft nun seit vier Spieltagen sieglos, was sich in Pipinsried ändern soll, um weiter im gesicherten oberen Tabellendrittel mitzumischen. Der FCP steht mit 13 Punkten auf Rang 16 hinten drin, wobei es hier sehr eng zugeht. Im Kellerduell in Rosenheim gelang zuletzt ein 2:0 Auswärtssieg.

Der Gegner: Zweifelsohne verfügt der FC Pipinsried über eine ganze Reihe guter Einzelspieler, wie beispielsweise Kasim Rabihic (früher unter anderem Rot-Weiß Essen) oder Marian Knecht, der in vergangenen Bayernliga-Saison für Wolfratshausen 25 mal traf. Die Schwierigkeit besteht darin, daraus eine homogene Einheit zu formen. Dafür hat Spielertrainer Fabian Hürzeler jetzt Unterstützung erhalten. Manfred Bender (229 Bundesliga-Spiele für Bayern München, Karlsruher SC, 1860 München) ist als gleichberechtigter Cheftrainer eingesetzt worden, um den erst 25-jährigen Hürzeler zu entlasten. Er soll sich auf seine Aufgabe auf dem Platz konzentrieren können. Zudem steht er wegen seines Engagements im Trainerstab der deutschen U20-Nationalmannschaft nicht immer zur Verfügung. "Wir haben unsere sportliche Situation intensiv analysiert und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir Optimierungen vornehmen müssen", begründet der aus dem Oberallgäuer Sulzberg stammende Manager Roman Plesche zudem die Verpflichtung von Bender. Gegen den FCM werden beide Trainer auf der Bank sitzen, denn Hürzeler darf wegen seiner fünften Gelben Karte nicht spielen. Auch Verteidiger Özgür Sütlü muss wegen einer Rotsperre zuschauen. Ein Wiedersehen gibt es mit Amar Cekic, der in der vergangenen Saison in Memmingen auf 12 Regionalliga-Einsätze kam und nun zum Dorfclub im Dachauer Land gewechselt ist.

Das FCM-Personal: Gegen Ingolstadt II hatte FCM-Trainer Stephan Baierl ordentlich durchgemischt und stellte gleich auf fünf Positionen um. So mussten die Routiniers Stefan Heger und Dennis Hoffmann erst einmal auf der Bank platz nehmen. Größere Ausfälle gibt es nicht, so dass man gespannt sein darf, in welcher Besetzung der Coach in Pipinsried möglichst drei Punkte einfahren will.

Die bisherigen Vergleiche: Allzu viele Pflichtspiele haben beide Mannschaften noch nicht gegeneinander ausgetragen. In der vergangenen Saison siegte zweimal der FCM – zuhause mit 3:1 und auswärts mit 3:0. Auch die anderen beiden Punktspiele zu Landesliga-Zeiten 2002/03 wurden gewonnen, lediglich im Pokal setzte es 2014 eine 2:5 Niederlage.

Das Schwaben-Derby: Für das Lokalduell am 19. Oktober (19.30 Uhr unter Flutlicht) gegen den FV Illertissen läuft bereits der Vorverkauf. Der FCM empfiehlt, sich insbesondere Tribünensitzplätze bereits im Vorfeld zu sichern. Karten gibt es in Memmingen im MZ-Servicecenter in der Donaustraße 14 und bei der Esso-Tankstelle direkt am Stadion (täglich von 6 bis 23 Uhr geöffnet).

Das voraussichtliche Aufgebot des FC Memmingen:
Tor: Martin Gruber – Abwehr: Michael Heilig, Lukas Rietzler, Mario Jokic, Fabian Lutz – Mittelfeld: Furkan Kircicek, Olcay Kücük, Marco Schad, Dennis Hoffmann – Angriff: Fatjon Celani, Jannik Rochelt.

Auswechselspieler: Philipp Boyer, Deni Stoilov, Pascal Maier, Stefan Heger, Patrik Dzalto, Jamey Hayse, Fabio Zeche (Tor).

Schiedsrichter: Thomas Stein (Homburg/Unterfranken); Assistenten: David Kern, Kay Urbanczyk.

(Archivfoto: Olaf Schulze - im Bild eine Szene vom 3:0 Auswärtssieg des FCM in Pipinsried in der vergangenen Saison)

 

Copyright © 2018 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok