Jannik Rochelt wechselt zum FC Bayern

Fuerth H01 Rochelt Jensen 300

Jannik Rochelt (links im Bild) wechselt mit sofortiger Wirkung innerhalb der Fußball-Regionalliga Bayern vom FC Memmingen zum Spitzenreiter FC Bayern München II. Nach einer ersten Anfrage durch den Leiter des FC-Bayern-Campus Jochen Sauer beim sportlichen Leiter des FCM Bernd Kunze entwickelten sich in den vergangenen Tagen intensive Gespräche. Das Ergebnis: Der Transfer des 20-jährigen vielseitig einsetzbaren Offensivmannes geht nicht erst im Sommer, wenn Rochelts Vertrag in Memmingen ausläuft, sondern schon jetzt über die Bühne.

Über die Ablösemodalitäten wurde beiderseits Stillschweigen vereinbart. Der FCM-Vorsitzende Armin Buchmann betont aber, dass es mit dem FC Bayern sehr faire Verhandlungen gegeben habe: „Uns war zudem bewusst, dass ein Spieler mit den Qualitäten von Jannik über den Sommer hinaus in Memmingen nicht zu halten gewesen wäre. Er hat das Zeug dazu, höherklassig zu spielen. Das haben natürlich auch andere erkannt. Gerne hätten wir dieses Ausnahmetalent noch ein halbes Jahr länger bei uns gehabt, aber für Jannik bietet sich eine einmalige Karrierechance, die wir unterstützen“.

Rochelt hat bei einem Probetraining in München einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Die Verpflichtung durch den FC Bayern ist für Buchmann eine weitere Bestätigung, welch herausragende Nachwuchsarbeit beim FCM als Amateurclub geleistet wird. Die Liste von Fußballern, die bislang vom Allgäu aus über den FCM aus ihre Profilaufbahn gestartet haben, ist außergewöhnlich lang.

Rochelt war während der Saison 2017/18 in den Regionalliga-Kader aufgerückt, war schnell eine wichtige Stütze im Kampf um den Klassenerhalt und hat unter Cheftrainer Stephan Baierl seine beachtliche Entwicklung weiter fortgesetzt. In dieser Spielzeit bestritt der Youngster alle 22 Regionalliga-Einsätze, ist mit acht Toren und acht Vorlagen bester Offensivspieler des Vereins. Der Bankkaufmann-Auszubi, der aus Weiler im Westallgäu stammt, wurde im eigenen Nachwuchs ausgebildet, spielte im Kleinfeldbereich bei seinem Heimatverein bzw. bis zu den C-Junioren beim VfB Friedrichshafen und durchlief  in Memmingen die U16, U17, U18, U19 und U21-Mannschaften. Seine berufliche Ausbildung bei der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim hat er Ende Januar mit der mündlichen Prüfung abgeschlossen.

Nachwuchsschef Sauer sieht laut Pressemitteilung des FC Bayern den Transfer schon als "Vorgriff auf die neue Saison" und sagt weiter: „Jannik ist einer der auffälligsten Spieler der Regionalliga Bayern und in einem Alter, im dem er sich immer noch weiterentwickeln kann. Wir freuen uns sehr, dass er den nächsten Schritt in seiner Karriere beim FC Bayern unternehmen möchte“.

Rochelt hat im München einen Vertrag bis 30. Juni 2021 unterschrieben: „Als ich vom Interesse der Bayern gehört habe, musste ich gar nicht lange überlegen. Ich freue mich riesig über diese große Chance und hoffe, dass ich meinen Teil zum anvisierten Aufstieg leisten kann“. Er wird am Samstag seinen neuen Teamkollegen in die USA nach Dallas/Texas nachreisen, um am Wintertrainingslager der Truppe von Trainer Seitz teilzunehmen. Im abschließenden Testspiel gegen den MLS-Klub FC Dallas könnte der Winter-Neuzugang dann erstmals im neuen Trikot mit der Nummer Acht auflaufen.

(Foto: Ingo Jensen)

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok