Letztes Testspiel steigt auf Naturrasen

Drucken

Pfullendorf FS 03 Celani 300Im Sommer übernimmt Ex-Profi Uwe Wegmann den Fußball-Regionalligisten FC Memmingen. Bis dahin gibt Stephan Baierl noch die Kommandos und will mit der Mannschaft das Maximale beim aktuellen Tabellenfünften herausholen. Auch wenn der Abschied in vier Monaten feststeht, die Zügel wird Baierl nicht schleifen lassen. Das hat er vor dem abschließenden Testspiel am Samstag (15 Uhr) gegen den FC Augsburg II schon mal angekündigt.

Der Coach will eine andere Leistung sehen als zuletzt beim 0:5 in Hohenems, als etliche Spieler schwere Beine hatte: „Das war ein ernüchternder Auftritt und entsprach nicht dem, was ich erwarte und wie ich die Mannschaft kenne“. Gegen die Augsburger U23-Truppe erwarte er einen anderen Auftritt. Gespielt wird im Unterallgäuer Kirchheim - endlich erstmals auf Naturrasen nachdem die gesamte Winter-Vorbereitung bislang auf Kunstrasen stattfand. Es gilt gegen den FCA II auch zusätzlich was gutzumachen, denn beide Regionalliga-Spiele wurden gegen diesen Gegner bereits ausgetragen und verloren (1:4 / 0:2).

Baierl kündigte weiter an, dass im letzten Test in etwa die Mannschaft auflaufen wird, die auch am Rosenmontag gegen den TSV 1860 Rosenheim um Punkte kämpfen soll. Neben dem abgewanderten Jannik Rochelt werden hier zwei Mann fehlen. Wegen Gelb-Sperren müssen Stürmer Fatjon Celani (links im roten Trikot) und Marco Schad aussetzen.

(Foto: Olaf Schulze)