KICKER: Alpenbomber Wegmann übernimmt im Sommer

Logo Kicker SportmagazinEx-Profi Uwe Wegmann (55) übernimmt ab Sommer den FC Memmingen und folgt auf Cheftrainer Stephan Baierl (42), der sportlicher Leiter beim Südwest-Regionalligisten SSV Ulm 1846 wird. Vor einigen Jahren war der „Alpenbomber“ (356 Erst- und Zweitliga-Spiele für den VfL Bochum, 1. FC Kaiserslautern, Rot-Weiß Essen, 92 Tore) schon einmal Thema beim FCM, jetzt hat es geklappt.

Für den FCM-Vorsitzenden Armin Buchmann passt die Verpflichtung perfekt. Wegmann ist einer der prominentesten und erfolgreichsten Allgäuer Fußballer: „Er hat eine hohe Reputation, viel Erfahrung und passt sehr gut zu unserer Philosophie“. In den vergangenen zehn Jahren hat der frühere Erfolgsstürmer mit dem USV Eschen-Mauren und den SC Brühl St. Gallen zwei Klubs in Liechtenstein und der Schweiz trainiert und mit Spielern an der Schnittstelle zwischen Amateur- und Profifußball gearbeitet. Eine ähnliche Konstellation findet er auch in Memmingen und der Regionalliga Bayern vor. Zudem betreute Wegmann ein Jahr lang zusätzlich auch die U19-Nationalmannschaft von Liechtenstein, setzt nach eigener Aussage auf eine Mischung von erfahrenen und jungen Spielern, die er weiterentwickeln will.

Bis der neue Mann kommt, will Baierl aber in der restlichen Saison seine erfolgreiche Arbeit krönen: „Was am Ende herauskommt, weiß ich nicht. Aber werden sicher nicht nur den Status Quo verwalten“. Dass der eine oder andere die Zügel bei Tabellenfünften angesichts des schon feststehenden Abschieds im Sommer jetzt schleifen lassen könnte, glaubt der Coach nicht: „Wenn einer der Spieler meint, dass er jetzt langsamer machen kann, dann wird er mich von einer ganz anderen Seite kennenlernen“. Baierl will den Rest der Runde noch „das Maximale herausholen“.

(KICKER-Sportmagazin vom 25.02.19)

 

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok