Regionalliga: Schwaben-Duell zum Vorrunden-Schluss

Augsburg H03 Hoffmann 300Am Freitag statt Samstag beschließt der FC Memmingen die Vorrunde der Fußball-Regionalliga Bayern beim FC Augsburg II. Das Schwabenduell der beiden punktgleichen Mannschaften wird um 19 Uhr im Rosenaustadion angepfiffen. „Verlieren verboten“, heißt es dabei für beide Seiten im Abstiegskampf.

Die Lage: Mit einem 2:0 Auswärtssieg im Kellerduell Garching hat die Augsburger Bundesliga-Reserve nach Punkten mit Memmingen (jeweils 16) gleichgezogen und sich kurz vor die Abstiegszone geschoben. Hier ist weiterhin alles eng beieinander. Dem Verlierer droht nach dem 17. Spieltag wieder ein Abstiegsplatz.

Der Gegner: Trainer Josef Steinberger hat den FC Augsburg II im vergangenen Winter übernommen und zum Klassenerhalt geführt. Wie bei einer Ausbildungsmannschaft üblich, gab es im Sommer das große Kommen und Gehen: Zehn rein, zehn raus. Die neuformierte Mannschaft legte zunächst einen guten Start hin. Gegen die Topteams konnte nichts geholt werden. Gegen die Mannschaften in Schlagdistanz wurde – mit der Ausnahme gegen Heimstetten – immer gepunktet.

Bisherige Vergleiche: Obwohl die Memminger vergangene Saison eine gute Runde spielten, gingen sie gegen den FCA II (0:2, 1:4) zweimal leer aus. Überhaupt muss man ein gutes Stück zurückblicken, um einen FCM-Sieg auszumachen. Die letzten sieben Regionalliga-Duelle gelang er nämlich nicht.

Das FCM-Personal: Ein letztes Mal fehlen die Rot-Gesperrten Marco Nickel und Ari Kelmendi. Die Verletztenliste mit Fatjon Celani, Mario Jokic, Can Karatas und Marco Schad ist unverändert. Zu allem Überfluss handelte sich Lirim Kelmendi gegen Buchbach (1:1) seine fünfte Gelbe Karte ein, muss einmal aussetzen und in der Defensive ersetzt werden.

Restprogramm: Vier Rückrunden-Spieltage werden noch vor der Winterpause ausgetragen. Die Begegnungen haben es für den FCM allesamt in sich. Nach dem Nachbarschaftsduell gegen den FV Illertissen am 31. Oktober geht es hintereinander gegen die Spitzenmannschaften 1. FC Nürnberg (6. Platz) zuhause am 9. November, zur SpVgg Bayreuth (4.) am 16. November, erneut daheim am 23. November gegen Türkgücü München (1.) und zum Vize-Meister VfB Eichstätt (8.). Außerdem wird am 7. Dezember noch das verlegte Vorrundenspiel beim VfR Garching nachgeholt.

Vorverkauf: Für das Heimspiel gegen Illertissen gibt es Karten im Vorfeld beim MZ-Servicecenter in der Donaustraße 14 (werktags von 8 bis 17 Uhr) und bei der Esso-Tankstelle direkt am Stadion (täglich von 6 bis 23 Uhr), beide in Memmingen. Der FCM empfiehlt den Fans ihren Wunsch-Sitzplatz zu sichern bzw. durch den Vorverkauf Wartezeiten an den Abendkassen zu umgehen.

Das voraussichtliche Aufgebot des FC Memmingen:

Tor: Felix Thiel – Abwehr: Philipp Boyer, Luca Sirch, Jakob Gräser, Lukas Ender – Mittelfeld: David Remiger, Olcay Kücük, Lukas Rietzler, Natsuhiko Watanabe – Angriff: Marco Greisel, Ensar Skrijelj.

Bank: Marco Boyer, Fadhel Morou, Markus Notz, Tobias Schmölz, Ikenna Ezeala, Martin Gruber (Tor).

Schiedsrichter: Matthias Zacher (Nussdorf/Inn); Assistenten: Thomas Wagner, Alexander Schkarlat.

(Archivfoto: Olaf Schulze)

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH