KICKER: Esad Kahric kehrt zurück

Esad Kahric 01 300Plötzlich ging es ganz schnell. Wegen der sportlichen Misere hat der FC Memmingen vergangenen Donnerstag Cheftrainer Uwe Wegmann und seinen Assistenten freigestellt. Der letztjährige U21-Trainer Candy Decker (31) sollte bis zur Winterpause übernehmen, bis ein neuer Cheftrainer verpflichtet wird. Nachdem es bereits die Spatzen von den Dächern pfiffen, wer es denn sein wird, wird der neue Mann sein Amt bereits am Montag antreten. Und der Neue ist ein alter Bekannter. Esad Kahric (60) kehrt an seine frühere Wirkungsstätte zurück und soll es nicht nur als Feuerwehrmann richten.

Wie FCM-Präsident Armin Buchmann ankündigte, soll die Verpflichtung das Zeichen sein, verstärkt zu eigenen Wurzeln zurückzukehren. Dazu passt auch, dass der frühere Stürmer Decker Co-Trainer unter Kahric bleibt. „Beide leben die FCM-DNA in besonderem Maße“, sagt Buchmann und hofft, dass die Planungen mit beiden längerfristig halten, „von mir aus bis zur Rente“.

Der Bosnier Kahric ist Memmingen besonders verbunden. Ende der 1980iger Jahre kam er als Spieler von Türkgücü München ins Allgäu und hielt dem Verein bis eine kurze Unterbrechung über Jahrzehnte die Treue. Er war von 2003 bis 2013 mit über 12 Jahren, der am längsten am Stück amtierende Trainer des Clubs, schaffte den Aufstieg in die damalige Regionalliga Süd. Nach seinem Rücktritt arbeitete er erfolgreich bei den Bayernligisten 1. FC Sonthofen und TSV Kottern, der ihn nun vorzeitig aus seinem bis Sommer 2021 laufenden Vertrag ziehen lässt. Kahric spricht von einer „Herzensangelegenheit“, brennt darauf gleich loszulegen und will alles daransetzen, den FCM in der Regionalliga Bayern zu halten.

(KICKER-Sportmagazin vom 18.11.19 - Foto: Olaf Schulze)

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH