Kücük, Nickel und Thiel fallen in Eichstätt aus

Felix Thiel Aktion 300Ein Fußballspiel dauert eben nicht nur 90 Minuten, wie es einst Sepp Herberger feststellte, sondern in der heutigen Zeit auch mal deutlich länger. Die bittere Erfahrung machte der FC Memmingen einmal mehr in dieser Saison als vergangene Woche in der Nachspielzeit der Sieg gegen Türkgücü München verspielt und die Sensation gegen den Tabellenführer verpasst wurde (3:4). Dass sie ein knappes Ergebnis aber auch über die Zeit bringen können, haben die auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutschten Memminger auch schon bewiesen. Ein Vorsprung aus der fünften Minute gegen den VfB Eichstätt wurde im Hinspiel bis zum Abpfiff behauptet. Es war im August der erste Saisonsieg.

Nun geht es zum Rückspiel am Samstag (14 Uhr) nach Eichstätt. Für den Gegner ist es die letzte Begegnung vor der Winterpause, für den FCM steht eine Woche später noch das Nachholspiel beim VfR Garching an. Die Chance wäre also da, nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern zu müssen – natürlich nur, wenn auch gepunktet und die Serie von mittlerweile acht sieglosen Punktspielen in Serie beendet wird.

Trotz aller Enttäuschung über die Türkgücü-Niederlage, versuchten die Memminger das Positive in diese Woche mitzunehmen: "Die Mannschaft hat trotz der unglücklichen Niederlage gezeigt, was trotz der aktuellen Tabellensituation möglich ist. Zum Ende des Spiels haben wir die Ordnung verloren und zu einfach Gegentore kassiert. Das darf uns in Eichstätt nicht passieren.“ Vor allem auf Standards und hohe Bälle muss aufgepasst werden. Da stürmen mit aller Wucht die Top-Torjäger Fabian Eberle (12 Treffer) und Athdedon Lushi (12) heran.

In seiner zweiten Trainingswoche war es für den neuen Cheftrainer Esad Kahric sehr übersichtlich auf dem Gelände. Marco Nickel verletzte sich bei den Übungseinheiten offenbar schwerer. Er wird in Eichstätt nicht mit dabei. Olcay Kücük fehlt aus familiären Gründen ebenso. Mit hohem Fieber liegt Torhüter Felix Thiel (im Bild) im Bett. Martin Gruber fällt nach seiner Hand-OP Monate aus. Möglicherweise kann Kahric aber kurzfristig eine personelle Überraschung aus dem Hut zaubern, wie er es zuletzt mit dem Comeback von Stefan Heger getan. Hegers Einsatz gegen Türkgücü München war aber eine einmalige Aktion.

VIDEO-LIVESTREAM von Sporttotal.TV

(Foto: Olaf Schulze)

 

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH