Blitztransfer: FC Memmingen verpflichtet neuen Torwart

Mustafa Oezhitay 300Fußball-Regionalligist FC Memmingen vermeldet einen Blitztransfer, weil es einen Engpass auf den Torhüterpositionen gibt. Vor dem Auswärtsspiel beim VfB Eichstätt liegt die aktuelle Nummer eins Felix Thiel mit Fieber im Bett. Martin Gruber fällt nach einer Operation an der Hand mindestens vier Monate aus. Thiel wird zudem ab Januar beruflich ins Ausland gehen. Damit stehen mit Lukas Trum und Marco Zettler nur noch zwei Torhüter für den Regional- und Landesliga-Kader zu Verfügung. Kurzfristig wurde deshalb mit Mustafa Özhitay ein neuer Torhüter verpflichtet.

Der 23-jährige war zuletzt inaktiv, spielte seit den Junioren für den SSV Ulm 1846. In der vergangenen Saison wechselte er während der laufenden Runde zum VfB Eichstätt, der ebenfalls ein Torhüterproblem hatte, kam hier auf 17 Einsätze und hatte als Stammkeeper maßgeblichen Anteil an der Vize-Meisterschaft. Dort konnte er mit nur 1,11 Gegentreffer im Schnitt pro Spiel einen Topwert vorweisen. Pech hatte er im letzten Saisonspiel als er sich wenige Minuten vor Abpfiff verletzte.

Özhitay kam sieben Mal für die U21-Nationalmannschaft seines Geburtslandes Aserbeidschan zum Einsatz, unter anderem in zwei Partien gegen die deutsche Auswahl. Er besitzt einen deutschen und türkischen Pass. Am Freitag konnte für den neuen Torwart, der die Woche über bereits unter Esad Kahric mittrainierte, beim Bayerischen Fußballverband (BFV) auf die Schnelle die Spielberechtigung erwirkt werden, sodass er schon im Samstag-Auswärtsspiel in Eichstätt eingesetzt werden könnte.

(Foto: Transfermarkt.TV)

 

 

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH