Tagung: TV-Livespiel für FCM - Pokaltermin weiter offen

Logo Regionalliga Bayern 800 400Der Bayerische Fußballverband (BFV) hat auf der Regionalliga-Wintertagung in Garching ein positives Fazit zum bisherigen Saisonverlauf gezogen. Verbandsspielleiter Josef Janker berichtete von starker TV-Präsenz mit Live-Übertragungen bei Sport 1 und Zusammenfassungen im Bayerischen Fernsehen mit rund 5 Millionen Zuschauern sowie einem leichten Anstieg der Zuschauerzahlen vor Ort: „Starke Aufsteiger, reibungslose Spiele und keinerlei Sicherheitsprobleme rund um die Partien – der bisherige Saisonverlauf stimmt mich sehr positiv. Mit dem direkten bayerischen Aufsteiger in die 3. Liga ist die Regionalliga Bayern weiterhin absolut attraktiv.“

In der Restsaison wird auch der aktuell abstiegsgefährdete FC Memmingen wieder in den Genuss einer Fernsehübertragung kommen. Die Partie am Ostermontag beim SV Heimstetten (voraussichtlich um 16.30 Uhr) wird live von Sport1 im Free-TV übertragen. Großes Interesse besteht von Verbands- und TV-Seite auch an einer Übertragung des bayerischen Pokalfinales aus der Memminger Arena gegen den Drittligisten TSV 1860 München. Einen Termin dafür gibt es aber weiterhin nicht: Im Raum stehen mittlerweile der 24. oder 31. März, berichtete Thomas Reinhardt nach der Tagung. Abhängig ist das Ganze auch noch vom Drittliga-Spielplan, der noch nicht endgültig festgelegt ist. Reinhardt als sportlicher Leiter des FCM nahm zusammen mit seinem Vereinskollegen Thomas Meggle an der Tagung teil.

Die weiteren Regionalliga-Termine werden in den nächsten Tagen festgezurrt. Das Nachholspiel beim VfR Garching findet am Gründonnerstag statt. Der FCM wird das Auftakt-Heimspiel der Frühjahrsrunde gegen den TSV Aubstadt von Freitag, 6. März, auf Samstag, 7. März, verlegen, um nicht mit einem Eishockey-Heimspiel des ECDC Memmingen nebenan zu kollidieren. Weitere Abstimmungen konnten in diesem Bereich noch nicht vorgenommen werden, weil die weiteren Termine der „Indians“ in den ab März folgenden Play-Offs noch nicht endgültig stehen. Soweit möglich, sollen aber Überschneidungen an möglicherweise betreffenden Freitagen vermieden werden.

Meggle nahm auch an der Vorstellung eines Spielanalysetools durch den BFV teil. Damit können Videoanalysen der eigenen Mannschaft und des Gegners noch intensiver als bisher betrieben werden. Das Angebot ist zwar für die Clubs nicht kostenlos, kann aber zusätzlich zum bereits zur Verfügung gestellten Bildmaterial einen Mehrwert darstellen. Auch bei den Amateurvereinen sind in diesem Bereich immer profihaftere Strukturen gefragt, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

HIER der BFV-Bericht zur Tagung

 

Die Termine des FC Memmingen in der Restsaison:

Samstag, 7. März, 14 Uhr: FC Memmingen – TSV Aubstadt

Samstag, 14. März, 14 Uhr: SpVgg Greuther Fürth II – FC Memmingen

Freitag, 20. März, 19.30 Uhr: FC Memmingen – SV Wacker Burghausen

Dienstag, 24. März oder 31. März oder 21. April: Pokal-Halbfinale FC Memmingen – TSV 1860 München

Samstag, 28. März, 14 Uhr: TSV Rain – FC Memmingen

Freitag, 3. April, 19.30 Uhr: FC Memmingen – FC Schweinfurt 05

Donnerstag, 9. April, Uhrzeit noch offen: VfR Garching – FC Memmingen

Ostermontag, 13. April, 16.30 Uhr: SV Heimstetten – FC Memmingen

Freitag, 17. April, 19.30 Uhr: FC Memmingen – SV Schalding/Heining

Freitag, 24. April, 18.30 Uhr: SV Viktoria Aschaffenburg – FC Memmingen

Freitag, 1. Mai, 19.30 Uhr: FC Memmingen – VfR Garching

Freitag, 8. Mai, 19.30 Uhr: FC Memmingen – TSV 1860 Rosenheim

Samstag, 16. Mai, 14 Uhr: TSV Buchbach – FC Memmingen

Samstag, 23. Mai, 14 Uhr: FC Memmingen – FC Augsburg II (Verlegung notwendig, wenn der FCM das Pokalfinale erreichen sollte)

 

 

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH