Winter-Neuzugänge Nummer vier und fünf

Verpflichtung Kollmann Held mit Meggle Reinhardt 300

Der Umbau und damit eine gewisse Neuausrichtung beim Fußball-Regionalligisten FC Memmingen gehen weiter. Elias Kollmann (Zweiter von links) und Darius Held (Zweiter von rechts) sind bereits die Winter-Neuzugänge Nummer vier und fünf. Die Abgänge halten sich zahlenmäßig die Waage, weil sich der Verein im Gegenzug von den Kelmendi-Brüdern trennt.

Im Winter können Spieler nur wechseln, wenn sie die letzten Monate entweder ohne Engagement waren oder von ihren Vereinen in der Transferzeit bis 31. Januar freigegeben werden, was zumeist von einer finanziellen Einigung abhängt. Dementsprechend ist der Markt begrenzt.

Bei Darius Held greift die erste Variante. Er konzentrierte sich zuletzt auf sein Studium und pausierte sportlich. Der 21-jährige Defensivmann bestritt in den beiden Jahren zuvor 37 Regionalliga-Spiele für die SpVgg Oberfranken Bayreuth. Ausgebildet wurde er beim FC Heidenheim und 1. FC Kaiserslautern, spielte hier in den Junioren-Bundesligen. Held orientiert sich familiär jetzt wieder Richtung Süden und fand so den Weg zum Allgäuer Traditionsclub.

Elias Kollmann kommt aus Schwendi (30 Kilometer von Memmingen entfernt), ging mit 13 Jahren zum VfB Stuttgart, absolvierte die A- und B-Jugendjahre beim FC Bayern München und sammelte hier sogar schon Erfahrung in der UEFA-Youth-League auf europäischem Fußballparkett. Der 20-jährige beidfüßige Mittelstürmer gilt als entwicklungsfähig und verdiente seine ersten Sporen im Seniorenbereich beim VfR Garching, bei dem er insgesamt auf 32 Regionalliga-Einsätze kam.

FCM-Cheftrainer Esad Kahric hat die Neuverpflichtungen im Probetraining getestet und wie zuvor schon Vladimir Rankovic, Marcel Leib und Oktay Leyla für gut befunden. Der Club-Vorsitzende Armin Buchmann hat von den neuen Leuten einen guten Eindruck: „Das passt, auch menschlich und charakterlich“.

Arijanit und Lirim Kelmendi, erst im Sommer gekommen, müssen dagegen ihre Zelte in Memmingen abbrechen. Die Verträge der Brüder wurden aufgelöst. Neue Clubs stehen noch nicht fest.

Kein Geheimnis ist, dass die Memminger auch Interesse an der Rückkehr von ehemaligen Spielern hatten und entsprechend vorgefühlt haben. Doch David Anzenhofer (nach Auslandsaufenthalt zum FC Gundelfingen), Fabian Rupp (von Sindelfingen zum FV Illertissen) und Muriz Salemovic (bleibt bis Sommer Spielertrainer in Pipinsried) waren nicht zu bekommen oder haben andere Entscheidungen getroffen. Gleiches gilt für die Reaktivierung von Branko Nikolic. Es sind nur einige Bespiele für die vielfältigen Aktivitäten und Kontakte der sportlichen Leiter Thomas Reinhardt und Thomas Meggle in den vergangenen Wochen.

Eine Veränderung gibt es auch im Landesliga-Kader. Luka Arezina hat sich aus beruflichen Gründen abgemeldet. Er bekommt den sportlichen Aufwand, der er auch für die U21-Mannschaft betreiben muss, mit seinen Job im Mehrschichtbetrieb nicht mehr unter einen Hut.

(Foto: FCM - Im Bild sind die beiden Neuzugänge Elias Kollmann und Darius links flankiert von Thomas Meggle und rechts von Thomas Reinhardt aus der sportlichen Leitung)

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH