Testspiel: Austria Lustenau – FC Memmingen 1:0 (1:0)

Lustenau vs FCM 300Mit einer knappen 0:1 (0:1) Niederlage beim österreichischen Zweitligisten Austria Lustenau hat der Fußball-Regionalligist FC Memmingen in seinem ersten Testspiel ein achtbares Ergebnis eingefahren. Den Treffer für die Austria, für die im Pokal in einer Woche bereits gegen die WSG Swarowski Tirol das erste Pflichtspiel 2020 ansteht, erzielte Lukas Katnik (37. Minute) per Foulelfmeter.

Die Memminger standen stabil, ließen in der Abwehr wenig zu. Der Gegner wurde aggressiv angelaufen, nach vorne hätte es gefährlicher werden können, wenn die eine oder andere Chance ausgespielt worden wäre. Auch das kräftige Durchwechseln in der zweiten Hälfte hatte keinen Bruch zur Folge. Nach zwei Wochen Arbeit war es für Trainer Esad Kahric ein guter Aufgalopp, zumal in Lustenau überraschend nicht auf Kunstrasen sondern auf natürlichem Untergrund gespielt werden konnte.

Kahric brachte 18 Spieler zum Einsatz, der erkrankte Marco Greisel fehlte. Bis auf Vladimir Rankovic liefen vier der fünf Winter-Neuzugänge auf. Im nächsten Test geht es am Samstag, 8. Februar, zum Südwest-Regionalligisten SSV Ulm 1846.

FC Memmingen: Özhitay (Zettler 46.) – Jokic, Rietzler, Held (60. Leib), Celani (46. Nickel), Leyla (Ezeala 46.), Remiger, Sirch (60. Kollmann), Schad (46. Karatas), Kücük (Boyer P. 46.), Gräser.

Die Testspieltermine:

Samstag, 1. Februar, 14 Uhr: Austria Lustenau (2. Liga/Österreich) – FC Memmingen 1:0

Samstag, 8. Februar, 13 Uhr: SSV Ulm 1846 (Regionalliga Südwest) – FC Memmingen

Samstag, 15. Februar, 13 Uhr: TSV Kottern (Bayernliga) – FC Memmingen

Samstag, 22. Februar, 14 Uhr: FV Ravensburg (Oberliga) – FC Memmingen

Samstag, 29. Februar, 14 Uhr: VfB Hohenems (3. Liga/Österreich) – FC Memmingen

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH