Testspiel: SSV Ulm 1846 - FC Memmingen 6:0 (2:0)

Ulm FS 01 Rankovic 300Bayern-Regionalligist FC Memmingen hat sein zweites Testspiel beim Südwest-Regionalligisten SSV Ulm 1846 deutlich mit 0:6 (0:2) verloren. FCM-Trainer Esad Kahric blieb die Erkenntnis, dass in den weiteren vier Wochen der Vorbereitung noch viel Arbeit bleibt. Die Ulmer, für die es in zwei Wochen schon wieder weitergeht, zeigten sich indes gut in Schuss.

„Man hat gesehen, dass Ulm schon weiter ist und natürlich qualitativ auch eine gute Truppe hat“, lautete das Fazit von Thomas Reinhardt, dem sportlichen Leiter des FCM, „positiv war, dass auf Naturrasen gespielt werden konnte“. Was aber für Memmingen, das bislang alle Trainingseinheiten auf Kunstrasen bestritten hat, etwas ungewohnt war. Winter-Neuzugang Vladimir Rankovic (im Bild) lief erstmals auf. Kahric brachte mit den Wechseln zu Beginn und während der zweiten Hälfte insgesamt 17 Spieler zum Einsatz.

Die Ulmer - mit den Ex-Memmingern Coban, Heilig und Sapina - zeigten sich insbesondere in der zweiten Hälfte spritziger und schickten hier eine komplett frische Elf auf den Platz. Nach einer Pausenführung durch Drittliga-Neuzugang Tobias Rühle (KFC Uerdingen) in der 21. Minute und Torjäger Ardian Morina (45) kurz vor der Pause machten der zweite Anzug der Gastgeber mit Steffen Kienle, einem Doppelschlag von Felix Higl und Albano Gashi das halbe Dutzend voll.

Im nächsten Test am Samstag, 15. Februar (13 Uhr) bei seinem Ex-Klub TSV Kottern will Kahric mit zwei kompletten Besetzungen antreten.

SSV Ulm 1846 -1. Halbzeit: Ortag, Krebs, Reichert, Beck, Coban, Morina, Rühle, Schmidts, Hyseni, Sapina, Heilig / 2. Halbzeit: Hundertmark, Geyer, Gashi, Abruscia, Jann, Kienle, Higl, Hoffmann, Rinaldi, Kilic, Gutjahr.

FC Memmingen: Özhitay – Gräser, Sirch (60 Leib), Jokic, Remiger (46. Ph. Boyer), Held (60. Kollmann), Rietzler, Kücük (46. Schad), Rankovic, Ezeala (60 Karatas), Celani (45. Nickel).

Die Testspieltermine:

Samstag, 1. Februar, 14 Uhr: Austria Lustenau (2. Liga/Österreich) – FC Memmingen 1:0

Samstag, 8. Februar, 13 Uhr: SSV Ulm 1846 (Regionalliga Südwest) – FC Memmingen 6:0

Samstag, 15. Februar, 13 Uhr: TSV Kottern (Bayernliga) – FC Memmingen

Samstag, 22. Februar, 14 Uhr: FV Ravensburg (Oberliga) – FC Memmingen

Samstag, 29. Februar, 14 Uhr: VfB Hohenems (3. Liga/Österreich) – FC Memmingen

(Foto: Melina Däubler)

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH