Mihajlovic kommt – Leyla und Kollmann bleiben - Boyer und Watanabe gehen

David Mihajlovic 300Fußball-Regionalligist FC Memmingen vermeldet mit dem 23-jährigen Kroaten David Mihajlovic (Bildmitte) den ersten Sommer-Neuzugang. Der 23-jährige beidfüßige Mittelfeldspieler kommt vom TSV Kottern und ist FCM-Trainer Esad Kahric aus seiner Zeit dort bestens bekannt. Mihajlovic absolvierte 41 Bayernliga-Einsätze und erzielte vier Tore. Zuvor spielte er für den TSV Landsberg. Erste Deutschland-Erfahrung sammelte er im Nordosten beim TSV Neustrelitz, FC Hansa Rostock II und beim Malchover SV. In Memmingen wird er eine berufliche Ausbildung beginnen.

Oktay Leyla (23) und Elias Kollmann (21) waren im vergangenen Winter zum FC Memmingen gestoßen. Wie der sportliche Leiter Thomas Reinhardt bekannt gibt, haben beide Offensivkräfte nun bis Juni 2021 zugesagt. Ein weiterer Winter-Zugang geht dagegen wieder: Marcel Leib beginnt in Augsburg eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann und schafft es nicht mehr zu den abendlichen Trainingseinheiten nach Memmingen. Er wird sich dem Bayernligisten TSV Schwaben Augsburg anschließen.

Zu den bereits bekannten Abgängen kommen auch noch Abwehrspieler Philipp Boyer (24) und Natsuhiko Watanabe (25) hinzu. Beide wechseln zum Regionalliga-Kontrahenten FV Illertissen, der selbst einen großen Aderlass zu verzeichnen hat und nach eigenem Bekunden Kosten einsparen will. Abwehrmann Boyer spielte seit den A-Junioren acht Jahre in Memmingen, kam auf 71 Regionalliga- und 53 Landesliga-Einsätze. Watanabe wurde in 29 Regionalliga-Begegnungen eingesetzt. Der Japaner war Anfang 2019 vom Drittligisten VfR Aalen gekommen. Der FCM hatte sich aufwändig um eine Arbeits- und Spielgenehmigung für Watanabe bemüht und einen Job vermittelt.

In dieser Woche wird beim FCM wieder trainiert - mit den entsprechend geltenden Corona-Einschränkungen. Insgesamt elf Probespieler sind die nächsten Tage zum Sichtungstraining eingeladen.

Foto (C) FCM

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH