EILMELDUNG: Nun doch Zuschauerverbot bei FCM-Heimspiel

arena tribuene leere sitze 800 400Die aktuellen Corona-Verordnungen haben nur noch eine geringe Halbwertzeit: Für das Regionalliga-Heimspiel des FC Memmingen gegen den SV Wacker Burghausen wurde von der Stadt Memmingen nun doch ein Zuschauerverbot angeordnet. Die Begegnung wird nun als "Geisterspiel" um 14 Uhr nur mit den Offiziellen beider Seiten und akkreditierten Pressevertretern ausgetragen. Am Dienstag hatte es noch geheißen, dass vor maximal 400 Besuchern gespielt werden könne.

Auch bei allen anderen Sportveranstaltungen sind am Wochenende in Memmingen keine Zuschauer zugelassen, die Spiele bzw. Wettbewerbe selbst dürfen noch ausgetragen werden. Bei den Jugendspielen von minderjährigen Fußballern dürfen Erziehungsberechtige, die ihre Kinder zu den Sportstätten bringen, während der Spiel anwesend sein.

Hier das Schreiben des Memminger Sportamts im Wortlaut:

Aufgrund der aktuell hohen Fallzahlen in Memmingen dürfen an diesem Wochenende keine Sportveranstaltungen mit Zuschauern stattfinden. Dies ist durch den Veranstalter mit den geeigneten Maßnahmen sicherzustellen. Dies betrifft sowohl sämtliche Freisportanlagen (Fußballspiele) als auch sämtliche Hallensportarten.

Die Spiele können jedoch als sog. „Geisterspiele“ ausgetragen werden. Weiterhin zulässig sind die Eltern der minderjährigen Sportler innerhalb der Fürsorgepflicht. Wie es in den kommenden Wochen aussehen wird, kann jeweils erst kurzfristig neu beurteilt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH