Regionalliga: FC Memmingen - TSV 1860 Rosenheim 4:0 (1:0)

Rosenheim H01 Graeser 300Nach seinem dritten Treffer schien Jakob Gräser schon gar nicht mehr richtig zu wissen, wie er das Tor bejubeln sollte. Der Außenverteidiger des FC Memmingen rannte in Richtung Gegengerade und drehte sich dann mit ungläubigem Blick zu seinen Mitspielern um. Sekunden zuvor war dem 22-Jährigen beim 4: 0 (1: 0)-Heimsieg des FC Memmingen gegen den TSV 1860 Rosenheim ein besonderes Kunststück gelungen. Der 22-Jährige erzielte nicht nur seinen ersten Regionalliga-Treffer, sondern legte zwei weitere Kopfballtore zum Dreierpack nach.

Eigentlich war schon im Vorfeld klar, dass Jakob „Jacky“ Gräser einen besonderen Abend erleben würde. „Ich habe tatsächlich vor dem Spiel gesagt, dass ich drei Tore mache und mich dann auswechseln lasse“, sagte Gräser. Der erste Teil funktionierte perfekt, bei der Auswechslung spielte FCM-Trainer Esad Kahric nicht mit. Denn Gräser blieb 90 Minuten auf dem Platz und kam erst nach dem Schlusspfiff zur Auswechselbank, wo der verletzte Roland Wohnlich grinsend wartete. „Er hat mir 50 Liter Bier versprochen, wenn ich tatsächlich drei Mal treffen sollte“, erzählte Gräser, der 2010 vom SV Ochsenhausen zum FCM kam und dort alle Nachwuchsmannschaften durchlief. Alles in allem sei es ein „überragender Abend“ gewesen. „Ich habe lange darauf hingefiebert, endlich mein erstes Regionalliga-Tor zu machen“, sagte der 22-Jährige.

In der 26. Minute gegen Rosenheim war es dann soweit. Martin Dausch brachte eine Ecke von der rechten Seite vors Tor, dort stieg Gräser am höchsten und köpfte ins lange Eck ein (im Bild). Kurios war der zweite Kopfballtreffer des 1,90 Meter großen Abwehrspielers. Gabriel Galinec brachte den Ball nach einer abgewehrten Freistoß-Flanke wieder in den Strafraum, Gräser leitete das Spielgerät instinktiv aus 14 Meter mit dem Hinterkopf weiter und überlistete so Gästekeeper Thomas Wimmer (53.). „Es hat einfach alles funktioniert“, sagte Gräser. „In der ersten Halbzeit hatten wir aber Probleme mit den Rosenheimern. Insgesamt war das Spiel enger, als es das Ergebnis aussagt.“

Eine Vorentscheidung zugunsten der Memminger war das 3: 0 durch Pascal Maier (54.) unmittelbar nach dem zweiten Treffer Gräsers. In der 68. Minute war der Mann des Abends dann erneut nach einer Ecke – diesmal von Gökalp Kilic – erfolgreich. „Für Jakob und die Mannschaft freue ich mich sehr. Er hätte auch der absolute König des Abends werden können, denn er hatte noch mehr Chancen“, sagte FCM-Trainer Kahric schmunzelnd. Vor der Partie war der 62-Jährige von einem „spannenden Spiel“ ausgegangen. „Der Doppelschlag nach der Pause hat uns den Weg zum Sieg geebnet. Es war ein verdienter Sieg.“ Kahric hatte aber in der ersten Halbzeit durchaus die Problemzonen seiner Mannschaft erkannt, vor allem die Positionswechsel der Rosenheimer Stürmer Sascha Marinkovic und Danijel Majdancevic bereiteten dem FCM Sorgen.

Kahric gab der Mannschaft nach dem Freitagsspiel zwei Tage frei. Am Dienstagabend trifft der FC Memmingen in der zweiten Hauptrunde des Toto-Pokals auf Türkspor Augsburg, derzeit Tabellenzweiter in der Bayernliga. Martin Dausch ließ sich gegen Rosenheim zunächst wegen Rippenschmerzen behandeln und wurde später ausgewechselt. „Er hat einen Schlag abgekriegt und hatte dann Probleme, Luft zu bekommen“, sagte Kahric.

FC Memmingen: Özhitay - Gräser, Scholz, Brugger, Remiger - Kilic, Galinec (90. Moser), Leyla (87. Hirschle) - Fundel (84.Mihajlovic) - Maier (84.Kryeziu), Dausch (57. Akcakaya). - Trainer: Kahric.

TSV 1860 Rosenheim: Wimmer – Benz, Kießling, Kolb, Sattelberger – Shabani – Zander (46. Schiedermeier, Madjdancevic, Steinherr – Demoli (80 Majankovic), Marinkovic (80. Fenninger).

Tore: 1:0 (26.) Gräser, 2:0 (54.) Gräser, 3:0 (55.) Maier. 4:0 (68.). - Schiedsrichter: Christopher Knauer (Isling). - Gelbe Karten: - / Schiedermeier (51.), Shabani (74). - Zuschauer: 625 (ausverkauft/Zuschauerbegrenzung).

BILDERGALERIE

ZUSAMMENFASSUNG BFV.TV

BFV-MAGAZIN "ALLE SPIELE, ALLE TORE"

RE-LIVE SPORTTOTAL.TV

 

Von Tobias Giegerich - Allgäuer Zeitung vom 21./23.08.21 - Foto (C) Siegfried Rebhan

 

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.