Wer macht gegen den TSV Buchbach den Unterschied?

Dausch 300„Wann ist das Haus fertig?“, wird Martin Dausch gerade öfter gefragt. Die Belastung durch den Hausbau ist aber nicht der Grund, warum der Routinier des FC Memmingen zuletzt in Aschaffenburg ausgefallen ist. Auch nicht, dass er sich zuvor beim 1:0 Überraschungs-Heimsieg gegen den FC Schweinfurt vollkommen verausgabt hat („Ich wollte gewinnen, da muss man rasend tun“). Der Grund liegt weiter zurück, im Rosenheim-Heimspiel im August. „Da habe ich einen einen Schlag auf die Hüfte bekommen. Der Muskel macht immer wieder zu“, ist der Ex-Profi zwar guter Dinge, dass es am Freitag (19.30 Uhr) zuhause gegen den TSV Buchbach bei ihm wieder geht, entscheiden wird es sich erst kurzfristig. Physiotherapeut Ugur Eren versucht täglich sein Bestes.

Wenn er auf dem Platz steht, marschiert der 35-jährige voran und verdient sich den Respekt seiner Mitspieler. „Mit ihm hätten wir in Aschaffenburg gewonnen“, zeigte sich Mittelfeldmann Gabriel Galinec in der internen Analyse überzeugt. Martin Dausch ist ein Spieler, der den Unterschied machen kann. Buchbach hat so einen in Person von Aleksandar Petrovic, mittlerweile 33 und seit 12 Jahren beim TSV. Mit dem Rekordspieler der Regionalliga Bayern hat der FCM schon einige Sträuße ausgefochten.

Weil kein Unterschiedsspieler dabei war, hat der FC Memmingen auf dem Transfermarkt nicht mehr zugeschlagen. Das Wechselfenster ist geschlossen – eigentlich. Es ist aber noch eine ganze Reihe von vertragslosen Spielern unterwegs, die jetzt noch verpflichtet werden könnten. Einer davon war diese Woche im Probetraining bei Esad Kahric vorstellig. Ein Name wurde nicht genannt, nur so viel verrät der sportliche Leiter Thomas Reinhardt: „Er ist jung und mit dem SC Freiburg in die 3. Liga aufgestiegen“. Ob er ein Unterschiedsspieler sein könnte? Darauf sagt Reinhardt nichts. Es gibt wohl ein Angebot, dass der Offensivmann Memmingen in den nächsten Monaten als Schaufenster nutzen könnte. Sein Berater, der mit dem FCM und der FCM mit ihm gute Erfahrungen gemacht hat, wäre dafür. Im Bieterwettbewerb ist aber offenbar auch noch ein ambitionierter Südwest-Regionalligist vertreten.

Die Memminger Prämisse ist ohnehin eine andere, nämlich noch gezielter Talente aus dem eigenen Stall zu fördern. Hier ist Chefcoach Kahric nach Emrihan Baysal (wieder fit), Altin Maxhuni (fehlt nach einer OP) und Dennis Picknik aus der U21 Tiziano Mulas positiv aufgefallen und Anfang der Woche in die Trainingsgruppe der ersten Mannschaft beordert worden. Kurzfristig wird der 19-jährige Italo-Deutsche allerdings noch keine Option sein, weil er noch nicht auf der Spielberechtigungsliste für die Regionalliga steht und nach vorgeschriebenen Medizinchecks noch dem Verband nachgemeldet werden muss.

UPDATE: Es gibt noch ausreichend Karten - Sitzplätze und Stehplätze - für das Regionalliga-Heimspiel des FC Memmingen heute Abend gegen den TSV Buchbach (19.30 Uhr). Auch wenn die Abendkassen geschlossen bleiben ist ein Spontanbesuch möglich. Bis vor dem Anpfiff können die Tickets entweder bei der Esso-Tankstelle direkt am Stadion oder bequem online über Allgäu-Ticket (Mobile-Ticket auf dem Handy oder print@home) erworben werden. Auf geht's in die Arena und unterstützt den FC Memmingen!

TICKETS

FCM-LIVETICKER

VIDEO-LIVESTREAM SPORTTOTAL.TV

 

Foto (C) Siegfried Rebhan

 

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.