FC Memmingen – SpVgg Greuther Fürth II 3:2 (2:2)

Fuerth H01 Rochelt Jensen 300Der 3:2 (2:2) Heimsieg des FC Memmingen im Regionalliga-Abstiegskampf gegen den Tabellenneunten SpVgg Greuther Fürth II war einmal mehr überlebenswichtig, denn auch der SV Seligenporten gewann ebenfalls sein Nachholspiel beim TSV 1860 Rosenheim kurz vor Schluss noch mit 1:0. Die Tabellenkonstellation bleibt damit unverändert: Memmingen steht auf einem Abstiegsplatz mit zwei Punkten Rückstand auf den ersten Relegationsrang und damit Seligenporten. Die Hoffnungen bleiben erhalten. Das Nerven-Fernduell der beiden Kontrahenten geht die letzten vier Spieltage vermutlich so weiter.

In den Abstiegskampf kommt jetzt aber auch noch weitere Dynamik und Mannschaften geraten in den Strudel, die vor Wochen noch gar nicht damit gerechnet haben. So gesellen sich der Memminger Freitagsgegner TSV Buchbach (39 Punkte/sieben Spiele sieglos, davon sechs Niederlagen), der TSV 1860 Rosenheim (39/acht Spiele sieglos, davon fünf Unentschieden) und der FC Pipinsried (39) gefährlich nahe dem Kreis der Hochgefährdeten mit dem FCM (31), Seligenporten (33) und Bayreuth (34).

Gegen die Fürther Zweitliga-Reserve griff Trainer Stephan Baierl (ohne die Verletzten Philipp Boyer und Stefan Heger sowie Rotsünder David Anzenhofer) wieder in die Rotationskiste. Im Mittelfeld bot er neben dem sehr starken Lukas Rietzler mit Marco Schad einen Mann eher für das kämpferische denn das spielerische Element auf. Der 21-jährige brauchte einige Zeit, sich ins Spiel zu beißen, was in der zweiten Halbzeit dann aber gut gelang – weil hier Kampf Trumpf war. Überhaupt zahlte sich dieses Mal der Mut aus, auch in schwieriger Situation auf die jungen Leute zu vertrauen. Jannik Rochelt (im Bild auf dem Weg zum Tor) dankte es mit zwei Treffern, mit denen er Rückstände ausglich. Sein zweiter Treffer fiel in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Rietzler traf gleich nach Wiederanpfiff. Das waren Signale, die das Selbstvertrauen auch gegen einen spielerisch besseren Gegner zurückbrachten. Dass Burak Coban mit einem Elfmeter scheiterte und Fürth in der Schlussphase noch drei hochkrätige Möglichkeiten hatte – geschenkt beim Blick auf das Ergebnis. Beim 3:2 wurde der FCM auch ungewohnt lautstark von den 600 Zuschauern angetrieben, weil alle merken, dass die Messe noch längst nicht gelesen ist.

Jetzt gilt es am Freitag (19.30 Uhr) gegen den TSV Buchbach den nächsten Sieg einzufahren und weiter auf einen Ausrutscher von Seligenporten (Freitag in Pipinsried) zu hoffen.

Trainerstimmen zum Spiel

Stephan Baierl (FC Memmingen): „Es war für uns extrem wichtig, einen guten Auftritt hinzulegen. Nach zwei Niederlagen haben wir heute auch sehr viel investiert und wirklich gefightet. Auch nach einem verschossenen Elfmeter haben wir nicht aufgeben, hatten dann beim 2:2 kurz vor der Pause und dem 3:2 gleich danach auch das nötige Matchglück. Wir haben mit Leidenschaft und Glück gewonnen.“

Timo Rost (SpVgg Greuther Fürth II): „Ich bin ein bisschen enttäuscht, vor allem über unsere zweite Halbzeit. Wenn man zweimal in Führung geht, musst Du mindestens einen Punkt mitnehmen. Memmingen hat aber alles in die Waagschale geworfen.“

FC Memmingen: Gruber – Lutz (61. Remiger), Schmeiser, Heilig, Buchmann – Kircicek, Schad, Rietzler, Coban (71. Hayse) – Rochelt, Salemovic. – Trainer: Baierl.

SpVgg Greuther Fürth II: Kowalewski – Schad, Sollfrank, Langer (73. Corvic), Wiedmann – Maderer, Kirsch (80. Heinloth), Kartalis, Derflinger – Cigerci, Ammari (61. Mrkonjic). – Trainer: Rost.

Tore: 0:1 (15.) Kartalis (Foulelfmeter), 1:1 (30.) Rochelt, 1:2 (42.) Derflinger, 2:2 (45. + 2) Rochelt, 3:2 (48.) Rietzler. – Schiedsrichter: Dietz (Kronach). – Gelbe Karten: Coban, Lutz, Salemovic, Buchmann / Cigerci, Kartalis, Langer, Sollfrank. – Besonderes Vorkommnis: Kowalewski pariert Foulelfmeter gegen Coban (22.). – Zuschauer: 604.

HIER geht's zur Bildergalerie

HIER geht's zum Video bei BFV.TV

(Foto: Ingo Jensen)

 

Offizielle Webseite des FC Memmingen mit Informationen über die Saison, den Verein und die Mannschaften.

Copyright © 2018 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok