Testspiel: FC Heimertingen – FC Memmingen 0:6 (0:2)

Mit einem 6:0 (2:0) Erfolg beim Bezirksligisten FC Heimertingen hat Fußball-Regionalligist FC Memmingen zwar ein standesgemäßes Ergebnis eingefahren, aber einigen Spieler war doch anzumerken, dass ihnen das harte Training in der mittlerweile dritten Woche in den Knochen steckt. So war die Überlegenheit in der zweiten Hälfe zwar drückend - FCM-Torhüter Fabio Zeche hatte so gut wie keinen Ballkontakt mehr – aber die eigenen Tormöglichkeiten wurde zu leichtfertig vergeben. Außerdem reagierte der ehemalige Memminger Torhüter Florian Egle in einige Situationen stark.

Neuzugang Fatjon Celani erzielte bei seinem dritten Auftritt im FCM-Dress per verwandeltem Strafstoß seinen zweiten Treffer (5. Minute), Achim Speiser (25.) legte nach. In der zweiten Hälfte machten mit einem direkt verwandelten Freistoß Jannik Rochelt (63.), Urlaubs-Rückkehrer Stefan Heger (73.), Furkan Kircicek (83.) und Lukas Rietzler (90.) das halbe Dutzend an Treffern voll.

„Wir wollen uns bei den Spielen in der Nachbarschaft als klassenhöchster Verein der Region gut präsentieren“, so FCM-Trainer Stephan Baierl zu der Partie, die zum 90-jährigen Vereinsjubiläum des FC Heimertingen vor rund 300 Zuschauern ausgetragen wurde, „es war wichtig, uns viel zu bewegen und das Spiel ernst zu nehmen“.

Die härtesten Trainingswochen mit der Konditionsarbeit haben die Spieler fast geschafft. In den verbleibenden zwei Wochen bis zum ersten Punktspiel am 20. Juli beim VfR Garching soll es in den taktischen Feinschliff gehen. Zwei Testspiele gegen Südwest-Regionalligisten stehen noch an: Kommenden Sonntag (14 Uhr) in Sersheim gegen den VfB Stuttgart II und die Generalprobe am 14. Juli (14 Uhr) zuhause gegen die TSG Balingen.

 

Copyright © 2018 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok