Landesliga: Türkspor Augsburg - FC Memmingen U21 2:0 (2:0)

FC Memmingen U21 gesamt 800Bei der U21-Mannschaft des FC Memmingen scheint momentan etwas der Wurm drin zu sein. Trotz einer durchaus ansprechenden Leistung setzte es beim favorisierten Türkspor Augsburg eine ärgerliche 0:2 (0:2) Niederlage – es war die dritte Nullnummer in Folge. Dabei waren die Memminger bis zur 44. Minute die bessere Elf, hatten die besseren Einschussmöglichkeiten. So wie in der 13. Minute, als Furkan Kircicek bereits den Torhüter ausgespielt hatte, das Tor aber nicht traf. Kurz vor der Pause stellte Abdourahmane Ayanda mit zwei Treffern innerhalb weniger Augenblicke die Partie auf den Kopf. Nun spielte Türkspor, bei denen mit Tobias Heikenwälder und Dominic Robinson zwei ehemalige FCM’ler dabei waren, seine Routine aus. Dennoch hielten die Memminger dagegen und hatten ihre Möglichkeiten.

„Es war ein deutlicher Aufwärtstrend zu sehen, trotz der Niederlage bin ich mit der Leistung meiner Jungs zufrieden“, erklärte FCM-Trainer Andreas Köstner. Er sah eine kompakte, homogene Memminger Mannschaft die dem Tabellenzweiten kaum eine Torchance ließ. „Aber einmal haben wir die taktische Disziplin vermissen lassen und sind bitter bestraft worden. Zudem fehlte im gegnerischen Strafraum die nötige Durchschlagskraft“, so der Coach weiter.

Türkspor Augsburg: Vukovic – Salifou (58. Sene), Inan, Avci (72. Salihovic), Ayanda, Faye, Lukic, Wurm, Jassem, Heikenwälder, Robinson.

FC Memmingen U21: Gebauer – Culjak (28. Röhrle), Maurer, Brugger, Rupp (78. Barbera), Rietzler, M. Boyer, P. Boyer, Sakrak (64. Schad), Hayse, Kircicek.

Tore: 1:0, 2:0 (44.) Ayanda. - Schiedsrichter: Schkarlat (Weidenbach). – Gelbe Karten: Heikenwälder, Ayanda / Schad. – Zuschauer: 200.

(Foto: Olaf Schulze)

 

Offizielle Webseite des FC Memmingen mit Informationen über die Saison, den Verein und die Mannschaften.

Copyright © 2017 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH