U21: Frühjahrsrunde startet in Aindling

FC Memmingen U21 gesamt 800Mit einem Richtung weisenden Gastspiel beim TSV Aindling startet die U21-Mannschaft des FC Memmingen am Samstag (15 Uhr) in die Frühjahrsrunde der Landesliga Südwest. „Einen Punkt wollen wir schon holen“, wünscht sich Trainer Andreas Köstner, dass seine Mannschaft an die erfolgreichen Vorbereitungsspiele anknüpfen kann. Alle fünf Tests wurden gewonnen, bei einem Torverhältnis von 21:6. Was sich imposant anhört, hat dem Coach nicht immer gefallen. Im taktischen Bereich war für Köstner noch einiges Stückwerk dabei, auch das Potenzial der jungen Truppe wurde aus seiner Sicht nicht immer abgerufen: „Dennoch haben sich die Jungs weiter entwickelt. Einige schnuppern schon an der Regionalliga, jetzt müssen sie sich in den Punktspielen beweisen“.

Die Spielerdecke ist mit fünf Abgängen kleiner geworden, die jungen Kräfte rücken noch mehr in die Verantwortung. Die Runde ist noch keineswegs gelaufen. Der Vorsprung zur Abstiegszone beträgt gerade einmal vier Punkte.

Gegner Aindling macht sich als Fünftplatzierter noch Hoffnungen auf den zweiten Tabellenplatz und damit an der Aufstiegsrelegation zur Bayernliga. Der momentane Zweite FV Illertissen II hat zwar acht Punkte mehr auf dem Konto, aber auch zwei Spiele mehr ausgetragen. „Wir wollen auf jeden Fall den Anschluss wahren“, gibt TSV-Trainer Roland Bahl als Ziel aus. Er selbst hat um eine weitere Saison verlängert und geht dann in sein sechstes Trainerjahr. Für Aindling durchaus ungewöhnlich konstante Verhältnisse, zumal Bahl die Mannschaft in turbulenten Zeiten mit Steuer- und Finanzaffäre übernommen hatte. Im Hinspiel unterlagen die FCM-Reservisten mit 0:2.

(Archivfoto: Olaf Schulze)

 

Offizielle Webseite des FC Memmingen mit Informationen über die Saison, den Verein und die Mannschaften.

Copyright © 2017 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH