Landesliga: U21-Kantersieg gegen SC Ichenhausen

Speiser AchimMit der bislang besten Saisonleistung hat die U21-Mannschaft des FC Memmingen den SC Ichenhausen mit 6:0 (5:0) regelgerecht auseinandergenommen. Insbesondere im ersten Durchgang ließ der FCM dem Gegner kaum eine Gelgenheit zum durchschnaufen.

"Das war das Beste, was ich von den Jungs bislang gesehen habe", war auch FCM-Cheftrainer Stefan Anderl vom Spiel der Landesliga-Mannschaft begeistert. Die gab von Anfang an mächtig Gas und ging schon nach acht Minuten durch Achim Speiser (im Bild) auf Vorarbeit von Andreas Fülla in Führung. Unmittelbar davor machte FCM-Keeper Fabio Zeche Ichenhausens Chance durch Dominik Fabinger zunichte. Memmingen machte weiter Druck und hätte nach 16 Minuten die Führung ausbauen müssen, aber Jamey Hayse scheiterte allein vor dem Gästekeeper. Besser machte es Jannik Rochelt nach 25 Minuten, der die sehenswerte Vorarbeit des sehr agilen Philipp Boyer ("er bekommt heute ein Extra-Sternchen", so Co-Trainer Eddy Weiler) verwertete.

Sechs Minuten später dann so etwas wie die Vorentscheidung, Speiser traf ins leere Tor aus 25 Metern, nachdem er außerhalb des Strafraums am Gästetorhüter vorbeiging. Erst nach 37 Minuten kam Ichenhausen wieder gefährlich vor das Memminger Tor - Nikolai Brugger brachte Stefan Winzig im Strafraum zu Fall, aber Martin Wenni donnerte den Ball an die Unterkante des Tores. "Bei uns lief's einfach, vorne haben wir die Tore gemacht, und hinten hatten wir das nötige Dusel", freute sich Trainer Candy Decker. Der sah noch vor dem Halbzeitpfiff zwei weitere Treffer seiner Jungs, Andreas Fülla (44.) und Pascal Maier (45.) schraubten den Vorsprung auf 5:0.

Die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt, Memmingen ging vorn mit seinen Chancen nun etwas fahrlässiger um, mehr als der sechste Treffer von Jannik Rochelt (76.) gelang nicht mehr. Dafür stand hinten die "Null", auch weil Torhüter Fabio Zeche einfach nicht hinter sich greifen wollte. So in der 80. Minute, als er mit einer phänomelaen Parade gegen Maximilian Lamatsch, der eigentlich schon an ihm vorbei war, rettete.

FC Memmingen U21: Zeche - Boyer, Brugger (46. Sirch), Maier, Heilig, Hayse, Speiser (58. Wohnlich), Rochelt, Rupp, Remiger, Fülla (71. Zimmer).

SC Ichenhausen: Zeiser - Lamatsch, Wenni, Fabinger (58. Schlittmeier), Günther, Strohhofer, Beckmann, Dewein (71.Reitz) , Seibold (5. Lohr), Winzig, Wiedemann.

Tore: 1:0 (8.) Speiser, 2:0 (25.) Rochelt, 3:0 (31.) Speiser, 4:0 (44.) Fülla, 5:0 (45.) Maier, 6:0 (76.) Rochelt. - Schiedsrichter: Riedel (Horgau). - Gelbe Karten: Hayse, Remiger / Beckmann. - Bes. Vorkommnis: Wenni (Ichenhausen) schießt Foulelfmeter an die Latte (37.). - Zuschauer: 80

(Foto: Patrick Hörnle)

 

 

Offizielle Webseite des FC Memmingen mit Informationen über die Saison, den Verein und die Mannschaften.

Copyright © 2017 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH