Landesliga: SpVgg Kaufbeuren - FC Memmingen U21 0:0

U21 2019 klNur zu einem torlosen Unentschieden hat es für die U21-Mannschaft des FC Memmingen im Allgäuer Derby bei der SpVgg Kaufbeuren gereicht. Bei hochsommerlichen Temperaturen verpaßten die jungen Memminger trotz einer Vielzahl bester Möglichkeiten ihren dritten Auswärtssieg der noch jungen Saison.

Die Chancenverwertung war dann auch der einzige Kritikpunkt, den Trainer Candy Decker anbringen wollten: "Wir sind einfach zu wenig kaltschnäuzig vor dem Tor, das müssen wir noch lernen. Ansonsten habe ich einen überzeugenden Auftritt der Jungs gesehen."

Weitgehend hatten die Memminger den Daumen auf der Partie, versäumten es aber eben, den entscheidenden Treffer zu setzen. Pech hatten sie in der 24. Minute, da landete der Ball am Pfosten. Wenig später vergibt Ensar Skrijelj. Ein ähnliches Bild auch nach dem Wechsel, der FCM dominant, Kaufbeuren mit Nadelstichen. Die letzte gute Möglichkeit im Spiel hatte Timo Lutz eine Viertelstunde vor dem Ende, der scheiterte am gut reagierenden Torhüter der Kaufbeurer.

SpVgg Kaufbeuren: Schäffler - Richter (77. Hasche), Wollens, Kleiner, Süli, Greif, König, Mahde Majid (62. Halder), Stahl (83. Kümmerle), Ried, Meisel.

FC Memmingen U21: Zeche - Weiler, Berger, Gräser, Notz, Sirch, Zimmer (76. Kugelmann), T. Lutz, Nickel, Arndt, Skrijelj (67. Paul).

Tore: Fehlanzeige. - Schiedsrichter: Schkarlat (Weidenbach). - Gelbe Karten: Ried, Richter, Süli / Skrijelj, Notz. - Zuschauer: 90

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH