Landesliga: BCF Wolfratshausen – FC Memmingen 1:5 (1:1)

Geretsried H03 Maier 300Mit einer starken zweiten Halbzeit hat der FC Memmingen II im Landesliga-Auswärtsspiel beim Bayernliga-Absteiger BCF Wolfratshausen einen hohen 5:1 (1:1) Erfolg herausgeschossen. Zwar geriet die U21-Truppe schon nach fünf Minuten in Rückstand als Sebastian Schnabel nahezu ungehindert eine Flanke einköpfen konnte. Davon unbeeindruckt erzielte Routinier Eddy Weiler nach einer Viertelstunde, ebenfalls per Kopfball, den 1:1 Ausgleich. Wolfratshausen hatte zwar noch einen Lattenschuss durch Schnabel zu verzeichnen (20.), aber danach spielte praktisch nur noch der FCM.

Mit zunehmender Spieldauer wussten sich die Hausherren kaum noch zu erwehren, hatte zunächst aber noch Glück. Nach heftigen und längeren Protesten am Anspielkreis durch die BCF-Spieler nahm Schiedsrichter Conrad einen zunächst gegebenen Memminger Treffer wieder zurück und ließ kurioserweise aber den vorangegangenen Freistoß wiederholen (53.). Auch von dieser unverständlichen Endscheidung ließen sich die FCM-Reservisten, bei denen der österreichische Neuzugang Deni Stoilov sein Debüt gab, nicht aus der Ruhe bringen.

Zweikampfstark legte Luca Sirch vor (65.) und der eingewechselte Juniorenspieler Hrovje Bevanda kombinierte sich zum 1:3 durch. Nachdem bei den immer rustikaler einsteigenden Gastgebern Kerem Tokdemir wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz flog schraubte Pascal Maier (im roten Trikot) mit zwei weiteren Treffern (80./90. +1) das Ergebnis noch weiter nach oben.

HIER geht's zum SPORTTOTAL-Videostream

HIER geht's zur FUPA-Bildergalerie

(Foto: Olaf Schulze)

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH