U21: Mit Selbstvertrauen gegen Ichenhausen

ichenhausen pokal a zeche 800 400

Mit viel Selbstvertrauen geht die U21-Mannschaft des FC Memmingen in ihr Landesliga-Heimspiel gegen den SC Ichenhausen. Die Begegnung wird um 14 Uhr auf dem Südplatz im Memminger Stadion angepfiffen. In der Offensivabteilung lief es für die jungen Memminger zuletzt wie geschmiert. Jeweils in der zweiten Halbzeit wurden gegen Kempten (4:1) und in Wolfratshausen (5:1) klare Siege herausgeschossen.

„Wir wollen unseren kleinen Lauf nach der Talfahrt jetzt nutzen, um Ichenhausen mehr als nur zu ärgern“, hofft FCM-Trainer Candy Decker dass an die zuletzt gezeigten Leistungen angeknüpft werden kann. Wobei ein Punkt gegen die spielstarken Gäste schon ein Erfolg wäre. Bis auf die Langzeitverletzten sind alle Kräfte verfügbar.

Ichenhausen rangiert hinter dem VfR Neuburg und dem TSV Landsberg auf dem dritten Tabellenplatz, musste mit einer 0:2 Heimniederlage gegen Cosmos Aystetten zuletzt einen Dämpfer im Meisterschaftsrennen hinnehmen. Wie stark der SCI sein kann, musste der FCM ja bereits im BFV-Toto-Pokal erfahren, wo es mit einer gemischten Truppe aus Regional- und Landesliga-Spieler erst im Elfmeterschießen zum Weiterkommen reichte.

(Foto: Olaf Schulze - im Bild FCM-Torhüter Fabio Zeche beim Elfmeterschießen im Pokalspiel in Ichenhausen)

 

Copyright © 2018 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok