U21: Noch einmal Derbytime vor der Winterpause

Kaufbeuren H02 Wohnlich 300Der FC Memmingen II hat ein ähnlich ehrgeiziges Ziel wie im vergangenen Jahr. Wenn es im letzten Landesliga-Heimspiel des Kalenderjahres am Sonntag (13 Uhr) im BBZ-Stadion gegen die SpVgg Kaufbeuren ein Sieg gelingt könnte - wie vor Jahresfrist - das Punktekonto vor der Winterpause auf 37 Zähler geschraubt werden. "Wir wollen unseren guten Lauf weiter nutzen und alle drei Punkte holen", erwartet Trainer Candy Decker von seinen Jungs nochmals "vollen Einsatz". Dann wäre der Klassenerhalt faktisch schon erreicht und die junge Mannschaft könnte ohne großen Druck die Frühjahrsrunde spielen.

Kaufbeuren hat sich vor fünf Spieltagen von Christian Möller getrennt. Die höheren Ansprüche des Trainers an die Mannschaft, die aktuell auf Rang 12 steht, führten zu Differenzen. Gegen Cosmos Aystetten gab es am vergangenen Wochenende den ersten Sieg unter der Regie des neuen Mannes Martin Prediger.

Im Hinspiel mussten sich die FCM-Reservisten mit einem 0:0 zufrieden geben, obwohl hier nach Deckers Meinung die stärkste Leistung der Vorrunde gezeigt wurde. Verzichten muss er zum Abschluss auf den langzeitverletzten David Remiger. Hinter den Einsätzen von Markus Notz (krank) und Roland Wohnlich (verletzt/im Bild) steht ein Fragezeichen.

(Archivfoto: Olaf Schulze - unser Bild entstand in einer früheren Partie gegen Kaufbeuren)

 

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok