Landesliga: FC Memmingen U21 - BCF Wolfratshausen 2:1 (1:1)

Wolfratshausen H01 Remiger 300Am Ende war es ein richtiger Krimi, ehe der doch verdiente 2:1 (1:1) Erfolg der U21-Mannschaft des FC Memmingen im Landesliga-Heimspiel über den BCF Wolfratshausen nach einer emotionalen Schussphase feststand. "Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht", trauerte FCM-Trainer Candy Decker den vielen hochkarätigen Möglichkeiten seiner Jungs hinterher, lobte aber den unbedingten Siegeswillen und Einsatz.

Von Beginn an war der FCM II das dominante Team und hätte schon in der zweiten Minute in Führung gehen können, aber Roland Wohnlich brachte den Ball nicht am gegnerischen Keeper vorbei. Auch Luca Sirch (10./25.) und Timo Lutz (23.) scheiterten in aussichtsreicher Position. Erst nach einer halben Stunde gelang der längst fällige Führungstreffer: Luca Sirch verwandelte einen Freistoß direkt. Aber die Freude währte gerademal fünf Minuten, dann ging Josef Zander durch und spitzelte den Ball an Torhüter Fabio Zeche vorbei zum völlig überraschenden Ausgleich ins Netz.

Nach dem Wechsel spielten die Gäste besser mit. Zeche verhinderte mit einer famosen Parade den Rückstand (48.). Aber die Mehrzahl der Gelgenheiten hatte weiter das Memminger U21-Team, das in der 58. Minuten nach einem verwandelten Foulelfmeter von Markus Notz in Führung ging. Vorausgegangen war ein rüdes Foulspiel an Marco Nickel. Die Oberbayern gaben sich nicht geschlagen und forcierten die Offensive. Die Kontergelegenheiten ließen die Memminger aber aus.

In der Nachspielzeit überschlugen sich die Ereignisse. Nach einem Eckball entschied der im zweiten Spielabschnitt wenig souveräne Unparteiische nach einem Gemenge im Memminger Strafraum zum Entsetzen des FCM auf Handelfmeter - um diese Entscheidung nach vehementen Protesten und Rücksprache mit seinem Assistenten - nun  zum Entsetzen der Gäste - wieder zurückzunehmen. So blieb es beim knappen Memminger Erfolg, der aufgrund der starken ersten Hälfte und kämpferischen Leistung auch in Ordnung ging.

FC Memmingen U21: Zeche - Moser, Gräser, Notz, Sirch, Licht (63. Kotter), T. Lutz, (76. Berger), Nickel, Remiger, Paul (86. Keiß), Wohnlich.

BCF Wolfratshausen: Radic - Keskin, Potenza (68. Shalaj), Kantar, Boubacar, Bonic (74. Tokdemir), Hummel, Zander, Gobitaka (30. Cakir), Kleinert, Lehr.

Tore: 1:0 (30.) Sirch, 1:1 (35.) Zander, 2:1 (58.) Notz (Foulelfmeter). - Schiedsrichter: Riedel (Augsburg). - Gelbe Karten: T. Lutz, Kotter, Nickel, Paul / Gobitaka, Kleinert, Radic, Shalaj. - Zuschauer: 40.

HIER geht's zur Bildergalerie

HIER geht's zum Videostream

(Foto: Olaf Schulze)

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH