Landesliga: FC Garmisch-Partenkirchen – FC Memmingen II 1:1 (0:0)

Ravensburg FS 05 Wohnlich 300

Die U21-Fußballer des FC Memmingen bleiben auch nach dem dritten Landesliga-Spieltag nach ungeschlagen. Beim FC Garmisch-Partenkirchen sprang mit einem 1:1 (0:0) Unentschieden der angepeilte Punkt heraus.

Auf der Torhüter-Position ließ FCM-Trainer Marcus Eder vereinbarungsgemäß rotieren. Für Marco Zettler stand Neuzugang Lukas Trum zwischen den Pfosten und rückte gleich mehrfach in den Blickpunkt. Gleich zu Beginn parierte er glänzend gegen Stefan Lorenz, kurz vor der Pause gegen Moritz Müller. Nach 12 Minuten forderten die Gastgeber wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums lautstark die Rote Karte gegen den Schlussmann, aber Trum wurde eher angeschossen als dass die Hand zum Ball ging. Das Gegentor war wiederum ein Aufreger für Eder, weil die Abwehr patzte. Bei einem Rückpass ging Müller dazwischen, Trum verlor den Ball und Jonas Poniewaz staubte zum 1:0 ab (56. Minute).

Die FCM-Reservisten bewiesen aber erneut Moral und drückten auf den Ausgleich. Der wäre wenig später möglich gewesen, aber Orkun Sarici schoss nach einer Stunde über den Kasten. Vorbereiter des 1:1 war Kapitän Markus Notz. Nach seinem Traumpass lief Roland Wohnlich (im Bild) allein auf den Garmischer Kasten zu und schob ein (68.). Beide Mannschaften wollten weiter die Entscheidung. Die größte Chance auf den Siegtreffer hatte Memmingens Sarici, der am Pfosten scheiterte (81.).

FC Garmisch-Partenkirchen: Von Mücke – Langenegger, Brudy, Rauch (80. Naber), Lorenz (73. Reiter), Poniewaz, Durr, Schmidt, Scheck, Müller, Schubert (80. Diaby).

FC Memmingen U21: Trum – Arezina, Gräser, Berger, L. Boyer (57. Ezeala), Schmölz (66. Karadeniz), Heger, Sarici, Lutz (38. Masmanidis), Notz, Wohnlich.

Tore: 1:0 (56.) Poniewaz, 1:1 (68.) Wohnlich. – Schiedsrichter: Conrad (Aschheim). – Gelbe Karten: - / Gräser, Trum, Berger. – Zuschauer: 220

(Foto: Olaf Schulze)

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH