U21: Nach Kantersieg zum Allgäuer Derby

Marcus Eder

Nach dem 9:0-Kantersieg über den SV Bad Heilbrunn steht für die U21-Fußballer des FC Memmingen ein Allgäuer Derby an. Am Samstag (15.30 Uhr) geht es zum FC Kempten. Dabei ist das Motto: Nur nicht abheben, den jüngsten Erfolg richtig einzuordnen und nicht überzubewerten. „Natürlich müssen neun Tore auch erst einmal geschossen werden, aber Heilbrunn war an diesem Tag aufgrund personeller Engpässe einfach überfordert“, erwartet FCM-Trainer Marcus Eder (im Bild) mit Kempten ein ganz anderes Kaliber.

Der FCK ist nach einem guten Start – unter anderem mit einem 2:0-Sieg beim Topfavoriten FC Gundelfingen – wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Gegen Olching (0:1) und in Mering (1:2) setzte es zwei Pleiten. Damit steht die Mannschaft von Spielertrainer Matthias Jörg nur einen Zähler und einen Platz besser als der FC Memmingen II auf Rang zehn in der Tabelle.

„Kempten hat ein eine immens gute Mannschaft“ sagt Eder über den Gegner, der mit Ex-Profi Thomas Rathgeber auch einen Ausnahmespieler in den Reihen hat, der den Unterschied ausmachen kann. Mit Jamey Hayse wurde außerdem noch ein Spieler geholt, der beim FCM im Regionalliga-Kader stand. Die Memminger gehen mit bewährter Besetzung in das Nachbarschaftsduell, dazu könnte sich der eine oder andere Reservist der ersten Mannschaft gesellen, die am Freitagabend bereits ihr Heimspiel gegen Rain austrägt.

(Foto: Olaf Schulze)

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH