U21: Bereits am Mittwoch gegen den SV Mering

FC Memmingen2 Mannschaftsbild 2019 2020 6

In einer vorgezogenen Partie des 17. Landesliga-Spieltages empfängt die U21-Mannschaft des FC Memmingen am Mittwochabend SV Mering. Gespielt wird um 18.30 Uhr unter Flutlicht auf dem Trainingsplatz (Nord) im Stadion.

Für die Truppe von Trainer Marcus Eder gilt es nach dem Auswärtssieg in Jetzendorf nachzulegen und den zweiten Heimerfolg dieser Saison einzufahren: "Das wird nicht einfach, Mering hat zuletzt gewaltig aufgedreht und verfügt über ein Team mit sehr guten Fußballern". Die Gäste holten aus den letzten fünf Partien zehn Punkte und belegen punktgleich mit dem FC Memmingen II Platz zehn der sehr eng zusammen hängenden Rangliste. Beide Clubs haben nur vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegs-Relegationsplatz

"Wir müssen defensiv wieder stabil stehen, nur dann können wir bestehen", hofft Eder, dass seine Jungs an die gute Leistung in Jetzendorf anknüpfen können. Noch einmal aussetzen muss wegen seiner Rotsperre Torhüter Marco Zettler. Auch Lukas Trum steht nach seiner Blinddarm-OP nicht nur zur Verfügung, so dass wieder ein A-Jugend-Torwart zwischen den Pfosten stehen wird.

Personell gibt es noch Verstärkung durch den Franzosen Karim Diagne, der im Sommer einige Male im Probetraining zu Gast war und unbedingt nach Memmingen wollte. Die Erteilung einer Spielberechtigung zog sich jedoch lange hin, liegt jetzt aber vor. Erst nach der Winterpause kann mit Qazim Prushi vom TSV Mindelheim ein weiterer Neuzugang eingesetzt werden, weil keine Einigung über die Ablösesumme erzielt wurde.

In der vergangenen Saison kassierte der FCM II gegen Mering eine 1:2-Heimniederlage, das Rückspiel wurde mit 1:0 gewonnen.

(Foto: Patrick Hörnle)

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH