Landesliga: FC Memmingen U21 - SC Olching 1:1 (0:0)

Sarici Olching

Die U21-Fußballer des FC Memmingen tun sich zuhause weiter schwer. Im Landesliga-Heimspiel gegen den SC Olching reichte es trotz einer engagierten und guten Leistung nur zu einem 1:1 (0:0) Unentschieden. Einmal mehr wurden zu viele Chancen vergeben. Das war auch der einzige Kritikpunkt von FCM-Trainer Marcus Eder, der dem verpassten Sieg nachtrauerte: „Ich bin mit dem Spiel der Jungs eigentlich zufrieden. Jetzt müssen sie nur noch treffen“. Die Gäste nutzten eine Unaufmerksamkeit zum Ausgleich.

Der FCM war weitgehend spielbestimmend und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. Zu Beginn der zweiten Hälfte die vorübergehende Belohnung: Timo Lutz köpfte nach einer Notz-Flanke zur verdienten Führung ins Netz. Fünf Minuten später dezimierten sich die Gäste selbst, als Wanderer Memmingens Orkun Sarici auf dem Weg zum Tor umriss und folgerichtig die Rote Karte sah. In Überzahl konnten die Memminger aber nicht nachlegen und fingen sich sogar einen Konter ein. Fuchs glich zum 1:1 aus (66.). Zehn Minuten vor Schluss herrschten dann auch Gleichstand auf dem Feld, weil sich Timo Lutz nach einem harten Einstieg gegen Olchings Torhüter Held die Ampelkarten einhandelte. Kurz zuvor hatte Lutz den Siegtreffer auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten.

FC Memmingen U21: Trum – Arezina, Berger, L. Boyer, Schmölz, Ezeala, Heger, Sarici, Lutz, Holzapfel (73. Masmanidis), Notz.

SC Olching: Held – Frank, Lutter (28. Lapper), Obermeier, Fuchs, Ngu Ewodo, Felser, Dag, Wanderer, Maloku, Kochan (60. Rathmann).

Tore: 1:0 (50.) Lutz, 1:1 (66.) Fuchs. – Schiedsrichter: Meier (Waldperlach). – Gelbe Karten: Lutz, Schmölz / Lapper, Fuchs, Rathmann . – Gelb/Rot: Lutz (FCM/80./wiederholtes Foulspiel). – Rote Karte: Wanderer (Olching/55./Notbremse). – Zuschauer: 35.

(Foto: Andreas Hampp)

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH