FCM-Jugendfußball vom 9. - 10. September 2017

U19 Schweinfurt H03 JubelDie U19-Fußballer des FC Memmingen (im Bild) haben in der A-Junioren-Bayernliga auch das dritte Heimspiel in Folge gewonnen. Nach einem verdienten 3:1 (1:1) Erfolg durch FCM-Tore von Jakob Gräser, und Jan Müller grüßt die Mannschaft von Trainer Oliver Greiner etwas überraschend nach drei Spieltagen von der Tabellenspitze. Die Ausbeute der anderen höherklassigen FCM-Jugendteams war dagegen mager. Die A2-Junioren unterlagen im Landesliga-Heimspiel Vizemeister TuS Geretsried mit 0:4. In den Bayernliga-Begegnungen zeigten sich die B-Junioren zwar von ihrer Auftaktschlappe erholt, unterlagen dem FC Ingolstadt aber dennoch mit 1:2. Punkte ließen die C-Junioren mit einem 1:1 Unentschieden in Gundelfingen liegen.

Die Ergebnisse vom FCM-Jugendfußball:

A-Junioren-Bayernliga, Samstag, 13 Uhr
FC Memmingen U19 - SV Wacker Burghausen 3:1 (1:1)

(ah) Was für ein sensationeller Saisonauftakt? Die U19-Junioren des FC Memmingen bezwingen am dritten Spieltag auch den SV Wacker Burghausen mit 3:1 (1:1). Im Gegensatz zur Vorwoche, als Schweinfurt relativ glücklich besiegt wurde, lieferte das Team von Olli Greiner diesmal eine richtig starke Partie ab. Besser hätte das Spiel auch nicht beginnen können. Bereits in der fünften Minute köpfte Jakob Gräser einen Eckball von Timo Lutz in den Winkel. In der Folge hätte der FCM noch weitere Treffer erzielen müssen. Erst scheiterte Alex Cimpanu aus Nahdistanz, nach klasse Vorarbeit von Jan Müller, dann wurde ein Lupfer von Matthias Moser auf der Linie geklärt. Moser verletzte sich leider bei der Aktion und konnte die Partie nicht fortsetzen. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld spielten die Gäste schnell nach vorn und Tobias Sztaf erzielte den etwas schmeichelhaften Ausgleich (19.). Der FCM blieb aber am Drücker. Ein Treffer von Sören Paul fand keine Anerkennung und erneut Jakob Gräser per Kopf, scheiterte knapp. Kurz vor dem Wechsel hatte der Regionalliga-erfahrene Thomas Winklbauer dann die Führung für Burghausen auf dem Fuß, verzog jedoch knapp. Auch in Durchgang zwei hatten die Memminger den besseren Start. Einen von Henri Koudossou auf der Außenbahn eingeleiteten Angriff köpfte Matej Rados an den Querbalken, den Abpraller brachte Alex Cimpanu im Kasten unter (48.). Eigentlich gab der FCM das "Heft des Handelns" nun nicht mehr aus der Hand. Nachdem der stark spielende Jan Müller nur per Notbremse gestoppt werden konnte, erhielt Gästespieler Lukas Pöllner die Rote Karte (62.). Kurz darauf setzte der eingewechselte Ivan Zaper per Lupfer Jan Müller in Szene und der verwandelte zum entscheidenden 3:1 (66.). Nach drei Heimspielen in Folge müssen die Memminger am kommenden Samstag, den 16. September, erstmals in der Fremde antreten. Die Reise geht dann zum Aufsteiger FC Ismaning, der bisher gute Kritiken bekam und sicherlich sehr spielstark ist. Der Neuling kann drei Punkte aufweisen, die daheim gegen Schweinfurt (3:1) geholt wurden.

FC Memmingen U19: Schulze - Gräser, Kotter, Paul, Koudossou - Paschek, Cimpanu (85. Aniser) - Lutz, Moser (21. Rados), Hartl (63. Zaper) - Müller (74. Baumann).

Tore: 1:0 (5.) Gräser, 1:1 (19.) Sztaf, 2:1 (48.) Cimpanu, 3:1 (66.) Müller. - Schiedsrichter: Riedel (Horgau). - Rote Karte: Pöllner ((65.Burghausen/Notbremse). - Zuschauer: 100.

A-Junioren-Landeslilga, Samstag, 15.30 Uhr
FC Memmingen U18 - TuS Geretsried 0:4

(ps) Niederlage gegen den Vize-Meister Geretsried - Zum ersten Heimspiel der Saison hatte die U18 vom FC Memmingen den Vize-Meister der Vorsaison TuS Geretsried zu Gast. Die Geretsrieder hatten noch eine Rechnung offen mit den Memmingern, wurde doch der Aufstieg der Geretsrieder am letzten Spieltag der Vorsaison durch einen Sieg des FC Memmingen zunichte gemacht. Das Team um Trainer Jürgen Weise war also gewarnt. Die ersten Minuten der Partie waren ausgeglichen, ohne nennenswerte Höhepunkte. In der 14. Minute dann die erste Großchance für Memmingen als der Ball schnell durch das Mittelfeld gespielt wurde und der Ball bei Oliwier Powazny landete dessen Schuss aber das Tor knapp verfehlte. Beide Mannschaften standen in der Defensive recht sicher und ließen nur wenig wobei der FC Memmingen die besseren Chancen hatte aber diese nicht verwerten konnte.Um so überraschender dann die Gästeführung in der 37 Minute, als nach einer Flanke der Geretsrieder Spieler ungehindert zum 0:1 einköpfen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Die erste Hälfte zeigte sich ausgeglichen mit den besseren Chancen für die Heimelf. Nach Wiederbeginn das gleiche Bild. Memmingen fehlte am heutigen allerdings die letzte Durchschlagskraft beim Abschluss.In der 50 min. der Wendepunkt im Spiel als die Gäste einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen bekamen und dieser die 0:2 Führung einbrachte. Memmingen gab aber nicht auf und bemühte sich weiter das Ergebnis zu korrigieren man hatte auch die Chance den Anschlusstreffer zu erzielen aber es sollte heute nicht sein. In der 65 Minute kamen dann die Gäste nach einem Fehler im Memminger Mittelfeld zum vorentscheidenden 0:3.Die Hausherren probierten trotzdem weiter Ihr erstes Tor zu erzielen bracht aber nicht viel zustande. Denn Schlusspunkt setzten dann der TuS Geretsried als Sie in der 89 Minute das 0:4 erzielten und somit auch die endgültige Entscheidung. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab, die Memminger verloren somit ihr erstes Heimspiel allerdings um ein bis zwei Tore zu hoch. Jetzt gilt es diese Woche wieder gut zu trainieren und sich auf die nächste schwere Aufgabe vorzubereiten,diese ist dann schon am 15. September, wenn es zum JFG Neuburg geht. Auch in dieser Partie muss der FC Memmingen alles abrufen und seine Torchancen konsequent nutzen.Dann sollte ein Erfolg möglich sein.

FC Memmingen U17: Mormone, Holzapfel, Dobras, Arndt, Keiß, Scherers, Simon, Boukradini (56.Sarici), Powazny (51.Mert), Firnhaber (27. Sirkeci), Hübner (69. Acar).

Tore:0:1 (31.) Keil, 0:2 (51.) Doqaj (Foulelfmeter), 0:3 (65.) Lechner,0:4 (89.) Gottwald. - Schiedsrichter:Häring. – Zuschauer:80.

B-Junioren-Bayernliga, Sonntag, 15 Uhr
FC Memmingen U17 - FC Ingolstadt 1:2

C-Junioren-Bayernliga, Sonntag, 17.30 Uhr
FC Gundelfingen - FC Memmingen U15 1.1

(ar) Die U15-Junioren des FC Memmingen haben beim 1:1 Unentschieden im schwäbischen Duell der C-Junioren-Bayernliga beim FC Gundelfingen Punkte verschenkt. Noch vor dem Anpfiff gab es te Hiobsbotschaft. Stürmer Daniel Hausmann musste verletzungsbedingt passen und konnte nicht auflaufen. Die ersten zehn Minuten des Spielgechehens begannen hektisch auf beiden Seiten. Beide Mannschaften wollten hoch pressen und früh stören, was letztlich in vielen hektischen Situationen endete. Nach dieser hektischen Phase begannen die Memminger ruhiger zu spielen und erarbeiteten sich Stück für Stück mehr Spielanteile. In der 14. Minute war es dann Emir Karaismailoglu, der einen schön vorgetragenen Spielzug mit seinem dritten Saisontor zum verdienten 1:0 vollendete. Von da an waren die Memminger die tonangebende Mannschaft auf dem Platz. Man erarbeitete sich gute Chancen, welche aber fahrlässig vergeben wurden. Während dieser guten Phase dann die nächste schlechte Nachricht für die Illerstädter. Außenverteidiger Noah Schwarz musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Beiden verletzten Spieler an dieser Stelle „Gute Besserung!“ Bis zur Halbzeit erspielte man sich zwei, drei weitere gute Chancen, welche zur Vorentscheidung genutzt hätten werden müssen. In der zweiten Halbzeit bot sich dann ein komplett anderes Bild. Die in der Halbzeit besprochenen Punkte wurden komplett ignoriert und man versuchte ein 1:0 zu verwalten. Kein geordneter Spielaufbau mehr, kein Zweikampfverhalten und ab der 60. Minuten nur noch wenig Entlastung. Gundelfingen war bis dato noch nicht zwingend gefährlich, baute aber Minute für Minute mehr Druck auf. In den letzten zehn Minuten konnte man sich nur noch punktuell befreien. So kam es, dass man bei zwei Alleingängen der Gundelfinger in letzter Sekunde und in höchster Not ein Gegentor verhindern konnte. In der 70. Minute fand dann der erste richtige Torschuss der Gastgeber doch noch den Weg ins Tor zum nicht unverdienten Ausgleich. Für die anstehenden Aufgaben benötigt man eine enorme Leistungssteigerung über volle 70 Minuten um Zählbares mitnehmen zu können.

 

 

Offizielle Webseite des FC Memmingen mit Informationen über die Saison, den Verein und die Mannschaften.

Copyright © 2017 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH