FCM-Jugendfußball vom 8. - 9. September 2018

U19 Regensburg H01 Ezeala 300Nach dem Auftaktsieg in Gundelfingen (3:2) mussten sich die U19-Fußballer des FC Memmingen im ersten Heimspiel in der neuen Saison in der A-Junioren-Bayernliga mit 0:2 (0:1) dem SSV Jahn Regensburg geschlagen geben. Veron Dobruna erzielte gleich nach der Pause die Gästeführung, wenig später trafen Regensburg noch den Pfosten. Die Memminger reklamierten nach einem Foulspiel am österreichischen U18-Nationalspieler Ikeena Ezeala den ausbleibenden Elfmeterpfiff. Schon Ende der ersten Halbzeit hatte der Schiedsrichter aus FCM-Sicht ein Handspiel im Strafraum übersehen. Erst in der Nachspielzeit machten die Gäste durch den eingewechselten Benedikt Fischer alles klar. Schon am Mittwochabend (18.30 Uhr) steht das Auswärtsspiel beim Meisterschaftsfavoriten TSV 1860 München an.

Zur gleichen Zeit empfangen die Memminger B-Junioren (U17) im Bayernliga-Heimspiel die SpVgg Unterhaching II. Im Auftaktspiel wurde beim 1. FC Nürnberg II mit einem 2:2 Unentschieden noch ein Zwei-Tore-Rückstand wettgemacht, während die C-Junioren (U15) beim 3:3 Unentschieden beim SV Planegg/Krailling eher zwei Punkte verloren. Am Mittwoch um 17.30 Uhr steht das Derby gegen den TSV Schwaben Augsburg an.

A-Junioren Bayernliga, Samstag, 15 Uhr
FC Memmingen - SSV Jahn Regensburg 0:2 (0:0)

(ah) Die U19-Junioren des FC Memmingen haben das erste Heimspiel der neuen Saison in der A-Junioren-Bayernliga nach einer sehr intensiven Partie gegen SSV Jahn Regensburg mit 0:2 (0:0) verloren. Die Memminger begannen das Spiel mit einem ordentlichen Spielaufbau. Allerdings fehlte in der Endzone die entscheidende Durchschlagskraft. Die Gäste aus der Oberpfalz standen sehr kompakt und ließen kaum etwas zu. Kurz vor dem Wechsel kamen die Regensburger dann zu zwei gefährlichen Aktionen über die Außenbahn. In der 45. Minute ergab sich eine strittige Situation. Ein Memminger Schussversuch wurde durch ein Handspiel geblockt. Der eigentlich fällige Elfmeterpfiff blieb aber aus. Vielleicht waren einige FCM-Kicker kurz nach der Pause zu sehr noch mit dieser strittigen Aktion beschäftigt, denn Veron Dobruna konnte völlig frei stehend am Fünfmeterraum zur Führung einschießen. Wenig später traf Regensburg noch den Pfosten. Die Memminger mühten sich zwar redlich um den Ausgleich, doch richtig zwingende Aktionen entstanden nicht. Fünf Minuten vor dem Ende ein erneuter Aufreger. Der österreichische U18-Nationalspieler Ikenna Ezeala wurde von zwei Gegenspielern in die Zange genommen. Auch hier entschied Schiedsrichter Hiefner nicht auf Strafstoß. In der Nachspielzeit entschieden die Gäste durch den eingewechselten Benedikt Fischer die Partie – er schloss einen Konter erfolgreich ab.

Bereits am Mittwochabend, 12. September, treten die FCM-Junioren beim Meisterschaftsfavoriten TSV 1860 München an.

FC Memmingen U19: Boraze - Brüderlin (80. Müller), Boyer, Hochradner (C), Ezeala -Krachtus, Schmölz, Paschek, Holzapfel (70. Agbavon), Yildiz (62. Karadeniz) - Gudaci (48. Moser).

Tore: 0:1 (47.) Dobruna, 0:2 (90.+2) Fischer. - Schiedsrichter: Hiefner (Finning). - Zuschauer: 50.

HIER geht's zur Bildergalerie

(Foto: Olaf Schulze)

A-Junioren-Landesliga, Samstag, 13 Uhr
ASV Cham - FC Memmingen U18 2:1 B-Junioren-Bayernliga, Samstag, 13 Uhr
1.FC Nürnberg - FC Memmingen 2:2 (2:2)

(tö) Die U17-Junioren des FC Memmingen sind mit einem 2:2 (2:2) Unentschieden beim 1. FC Nürnberg II in die neue Bayernliga-Saison gestartet. Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung. Die neu formierte U17 um Bernd Maier und Taygun Özer (Co-Trainer Manuel Schad fiel verletzt aus) begann mit überzeugendem Passspiel und guten Möglichkeiten. Nach einer halben Stunde unterlief Joel Mayr ein Foulspiel im Strafraum, Nürnberg nutzte den fälligen Strafstoß zur Führung. Der Rückstand sorgte für Unordnung im FCM-Spiel und die Gastgeber konnten nach einem Eckball sogar auf 2:0 erhöhen. Ersatz-Kapitän Dennis Picknick (für den verletzten Manuel Baur) gelang noch vor der Pause ein Doppelschlag. Zunächst gelang ihm nach einem Eckball von Jonas Koller der 1:2 Anschlusstreffer und machte kurz vor der Pause sogar den 2:2 Ausgleich. In der zweiten Halbzeit spielte der FCM zu Beginn einige guten Möglichkeiten heraus, jedoch ohne Torerfolg. Beide Seiten hatten die Chance auf Siegtreffer. Unterm Strich war das Unentschieden leistungsgerecht.

Bereits am Mittwoch geht es im ersten Heimspiel um 18.30 Uhr gegen die SpVgg Unterhaching II weiter.

FC Memmingen U17: Wieder – Schmitt, Mayr, Bäumel, Koller, Bitdorf, Büg (59 Lanzo), Bartenschlager (41. Bauer), Bader (72. Luysberg), Leibbrandt (76. Novik), Picknik.

Tore: 1:0 (30.), 2:0 (32.), 2:1 (35.), 2:2 (39.) Picknik. – Schiedsrichter: Schneider. – Zuschauer: 80.

C-Junioren-Bayernliga Süd, Sonntag, 12.30 Uhr
SV Planegg/Krailling – FC Memmingen U15 3:3 (0:2)

(wl) Die U15-Junioren des FC Memmingen haben zum Auftakt der Bayernliga Süd zwei Punkte verschenkt. Dem Spielverlauf nach wäre mehr als ein 3:3 (0:2) drin gewesen. Die Gastgeber wurde von Beginn an früh gestört, bereits in der dritten Minute rettete nach einem Schuss von David Stojak der Pfosten. Hinten stand der FCM-Nachwuchs gut und war nach vorne immer wieder über die Flügel gefährlich, so wie in der 18. Minute als eine Flanke vom Michael Bergmann vom Torwart sensationell aus der Ecke gefischt wurde. Eine Minute später gelang die verdiente Führung nachdem Richard Gumpinger ein schlampiges Zuspiel des Planegger Torhüters abfingen und nur noch einschieben musste. Per Doppelschlag wieder nur eine Zeigerumdrehung später setzte David Stojak nach und machte nach einer Weber-Flanke das 2:0.

In der zweiten Häfte nahm sich die Mannschaft eine Auszeit. Fünf Minuten lang funktionierte nichts mehr. Fehler im Umschaltspiel und Spielaufbau nutzten die Gastgeber um das Spiel zu drehen - plötzlich stand es 3:2. Aber der FCM-Nachwuchs gab sich nicht geschlagen und glich nach einer schönen Kombination durch Samuel Barth in der 54. Minute aus. Weil noch eine Riesenchance kurz vor Schluss liegen gelassen wurde, war das Unentschieden eigentlich zu wenig. Es blieb die Erkenntnis, dass in der C-Junioren-Bayernliga 70 Minuten hochkonzentriert gespielt werden muss und "Auszeiten" eiskalt bestraft werden. Aber die Moral in der Mannschaft nach dem Rückstand hat gestimmt.

Bereits am Mittwoch (17.30 Uhr) steht das Bezirksduell gegen den TSV Schwaben Augsburg an.

FC Memmingen U15: Aurhammer – Prinz (36. Khauka-Mabinda), Bergmann, Kopp, Scarvaglieri (52. Barth), Stojak, Mayer (44. Ihle), Lux, Urbin, Gumpinger, Weber.

Tore: 0:1 (18.) Gumpinger, 0:2 (20.) Stoijak, 1:2 (40.), 2:2 (43.), 3:2 (45.), 3:3 (54.) Barth.

(Foto: Olaf Schulze)

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH