U15-Nationalteam: Sonja Lux feiert zwei Siege gegen Schweiz

U15 Junioren mit Sonja Lux 800 400Am Ende waren alle zufrieden – Spielerinnen, Organisatoren, Funktionäre und Zuschauer: Mit dem 1: 0 (0: 0)-Sieg vor 500 Besuchern im Kemptener Illerstadion über die U 16 der Schweiz beendeten die U 15-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ihren knapp einwöchigen Aufenthalt im Allgäu. Zuvor hatten sie im Rahmen eines Lehrgangs die Eidgenossen am Mittwoch in Sonthofen mit 6: 0 dominiert. „Wir fühlten uns rundum gut aufgehoben“, zog DFB-Teammanager Christoph Hammer ein positives Fazit.

Dem schloss sich auch Sonja Lux an. Die 14-jährige Gymnasiastin aus Türkheim, die mit den C-Junioren des FC Memmingen in der Bayernliga kickt, war einzige Allgäuerin im Kader von Bundestrainerin Bettina Wiegmann. In Sonthofen bestritt sie die ersten 40 Minuten, in Kempten die zweiten – und somit ihre ersten beiden Länderspiele. „Es war ein schönes, neues und tolles Erlebnis“, fasste die junge Unterallgäuerin ihre Eindrücke zusammen.

Unter den Torschützinnen war die eher defensiv ausgerichtete Mittelfeldspielerein zwar nicht, dennoch habe „alles gepasst“. Damit meinte Sonja Lux, die ihre Liebe zum Fußball einst im heimischen Garten entdeckt hatte, nicht nur die beiden Erfolge gegen die Schweiz „mit einer tollen Kulisse“, sondern auch die Kameradschaft innerhalb des Teams während des Lehrgangs in Sonthofen. Besonders freute sie sich über die lautstarke Anfeuerung von der Tribüne von Familie, Freunden, Teamkollegen vom FCM und auch ehemaligen Trainern, die zu beiden Spielen angereist waren.

Bereits am Samstag hat Sonja Lux der Alltag wieder: Um 15 Uhr erwartet sie mit den Jungs vom FC Memmingen den FC Stätzling.

(Von Karl-Heinz Wick - Allgäuer Zeitung vom 03.11.18 - Foto: DFB)

 

Copyright © 2018 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok