FCM-Jugendfußball 16. und 17. März 2019

U17 2018 2019 800 400Schwarzes Wochenende für die Jugendfußballer des FC Memmingen. Alle Punktspiele der klassenhöheren Teams gingen verloren. In der A-Junioren-Bayernliga riss die Siegesserie der U19 mit einer 1:3 Heimniederlage gegen den TSV 1860 München. Ein Rückschlag im Kampf um den Landesliga-Klassenerhalt war das 0:1 des jüngeren A-Junioren-Jahrgangs gegen die SE Eintracht Freising. Auch die U17-Mannschaft (im Bild) braucht jeden Punkt in der B-Junioren-Bayernliga, konnte beim 1:2 gegen den Tabellenzweiten 1860 München keine Überraschung schaffen. Die U15 verpasste es durch eine 1:2-Heimpleite gegen das bisher sieglose Schlusslicht FC Amberg in die Spitzengruppe vorzustoßen und muss jetzt selbst aufpassen, dass der Abstiegs-Relegationsplatz nicht noch einmal gefährlich naherückt.

Die Ergebnisse vom FCM-Jugendfußball:

A-Junioren-Bayernliga, Sonntag, 15 Uhr
FC Memmingen U19 – TSV 1860 München 1:3

(ah) In einer hart umkämpften Partie unterlagen die U19-Junioren des FC Memmingen dem favorisierten TSV 1860 München mit 1:3 Toren. Nach fünf starken Anfangsminuten der Gäste kamen die Memminger besser ins Spiel und erarbeiteten sich einige gute Tormöglichkeiten. Fast aus dem Nichts gingen die Junglöwen per Foulelfmeter durch Kilian Fischer (33.) in Führung. Wenig später konnten sie diese weiter ausbauen, als Fabian Rother eine Freistoßflanke einköpfte (36.). In der zweiten Hälfte versuchte der FCM noch einmal den Rückstand aufzuholen, doch wirklich zwingende Chancen konnten sich die Greiner-Schützlinge nicht erarbeiten. Größte Gefahr entstand bei Standardsituationen. Ein Freistoß von Jonas Brüderlin streifte die Latte. In einer hitzigen Schlussphase wurde es noch einmal spannend. In der 90. Minute verwandelte Ikenna Ezeala einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter. Zwei Minuten später wurde Jeremias Müller im Strafraum zu Fall gebracht, doch Schiedsrichter Kögel entschied auf Schwalbe, anstatt erneut auf Strafstoß. In der Nachspielzeit erhöhten die Gäste per Konter durch Brahim Moumou auf 1:3. Weiter geht es am kommenden Sonntag, 24. März, mit der Auswärtsbegegnung beim ASV Neumarkt.

FC Memmingen U19: Beinhofer - Boyer (50. Ezeala), Hochradner, Malici, Paschek -  Krachtus, Brüderlin, Schmölz (82. Müller), Gudaci (67. Amdouni), Yildiz - Sarici (73. Zuka)

Tore: 0:1 (33.) Fischer (FE), 0:2 (36.) Rother, 1:2 (90.) Ezeala (FE), 1:3 (90+3.) Moumou. Schiedsrichter: Kögel (Schwabsoien). - Zuschauer: 100.

A-Junioren-Landesliga, Samstag, 16 Uhr
FC Memmingen U18 – SE Eintracht Freising 0:1

B-Junioren-Bayernliga, Sonntag, 13 Uhr
FC Memmingen U17 – TSV 1860 München 1:2

B-Junioren-Landesliga, Sonntag, 12 Uhr
TSV Weißenburg – FC Memmingen U16 abgesagt

C-Junioren-Bayernliga, Samstag, 14 Uhr
FC Memmingen U15 – FC Amberg 1:2

(wl Eine bittere Enttäuschung musste die U15 hinnehmen und bescherte dabei dem abgeschlagenen Tabellenletzten FC Amberg bei der 1:2-Heimniederlage den ersten Saisonsieg. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Das Spielgeschehen spielte sich hauptsächlich in der Amberger Hälfte und rund um den Strafraum ab. Bis auf eine Großchance von Richard Gumpinger sprang in der ersten Halbzeit nichts bei der drückenden Überlegenheit heraus. Viele gute Ansätze wurden nicht zielgerichtet und sauber zu Ende gespielt. Auch Weitschüsse verfehlten das Ziel teilweise deutlich. Da der Amberger Schlussmann bei all der Überlegenheit keine fünf Bälle im ganzen Spiel zu halten hatte, spricht für die fehlende Effektivität vor dem gegnerischen Gehäuse. Amberg schoss zweimal aufs Tor und traf dabei unhaltbar zur Führung. Das erste Tor resultierte aus einem Abspielfehler im Aufbau, während beim zweiten Gegentor nach einer Ecke den Nachschuss von der Strafraumgrenze nicht gut verteidigt wurde. Selbst Positionsumstellungen zur Pause brachten keinen Erfolg. Hatte der FCM in der ersten Halbzeit noch ab und zu eine gute Spielverlagerung, so fand ein guter Spielaufbau in der zweiten Hälfte kaum mehr statt. Trotzdem fand Mitte der Halbzeit eine Flanke von Sven Kopp am langen Pfosten Nico Prinz, der den Anschlusstreffer köpfte. Mehr war dann nicht mehr drin. Die Amberger verteidigten mit Mann und Maus das Tor und brachten den am Ende glücklichen, aber wegen des aufopferungsvollen Kampfes nicht unverdienten Sieg nach Hause. Die U15 verpasste es wieder einmal, sich an die Spitze heranzuschieben und muss jetzt erstmal aufpassen, dass sie nicht rückwärts in Richtung Relegationsplatz abrurtscht.
FC Memmingen U15: Aurhammer – Bergmann, Kopp, Scarvaglieri, Barth, Stojak, Mayer, Sonja Lux (36. Prinz), Urbin, Gumpinger, Weber – Müller.

C-Junioren-Bezirksoberliga, Sonntag, 11 Uhr
FC Memmingen U14 – FV Illertissen 1:2

D-Junioren-Bezirksoberliga, Samstag, 9.30 Uhr
FC Memmingen U13- TSV Schwaben Augsburg 0:5

D-Junioren-Freundschaftsspiel, Samstag, 12.10 Uhr
SV Heimstetten – FC Memmingen U12 3:1

 

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok