Junioren: Schwere Aufgaben im Abstiegskampf

U19 U18 2018 2019 800 400Für die Nachwuchs-Mannschaften des FC Memmingen, die auf bayerischer Verbandsebene unterwegs sind, wird es im Abstiegskampf in den jeweiligen Ligen eng. Die U19-Fußballer haben in der A-Junioren-Bayernliga nach der zweiten Niederlage in Folge (0:2 in Neumarkt) eine schwere Aufgabe vor sich. Am Sonntag (13 Uhr) kommt die SpVgg Greuther Fürth, die das Feld mit deutlichen Vorsprung anführt und mit aller Macht zurück in die Jugend-Bundesliga strebt. Die FCM-Jungs von Trainer Oliver Greiner wollen möglichst eine Überraschung schaffen, damit der Vorsprung auf die Gefahrenzone von aktuell drei Punkten nicht noch weiter schrumpft. Aus dem Tabellenkeller raus will das U18-Team in der A-Junioren-Landesliga. Beim Spitzenreiter Rosenheim (2:4) gab es zuletzt nichts zu bestellen. Jetzt geht es am Samstag (15.30 Uhr) zuhause gegen die JFG Wendelstein.

In der B-Junioren-Bayernliga ist der FC Memmingen nach einer 0:4 Niederlage bei Tabellenführer Fürth nun Schlusslicht. Wenn der U17 am Sonntag (13 Uhr) gegen den SSV Jahn Regensburg kein Heimsieg gelingt, sieht es ähnlich düster aus wie für die U16 in der B-Junioren-Landesliga. Nach dem 3:5 gegen 1860 München wird es allerdings beim Tabellenersten SV Wacker Burghausen am Samstag (11.45 Uhr) sehr schwer, zu punkten.

Einzig die U15-Mannschaft des FCM spielt in der C-Junioren-Bayernliga weitere eine unbeschwerte Saison. Am Samstag (14 Uhr) steht ein Heimspiel gegen den abstiegsgefährdeten SC Fürstenfeldbruck an. Zuletzt gelang ein 2:0 Derbysieg beim FC Gundelfingen.

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH