Licht und Schatten bei FCM-Junioren

U16 Illertissen H01 300Die Nachwuchsfußballer des FC Memmingen sind unterschiedlich erfolgreich in der höchsten bayerischen Verbandsligen unterwegs. Die U19-Mannschaft ist Bayernliga-Schlusslicht, die U15 schickt sich dagegen an, wieder die Spitze zu übernehmen.

U19: Zwar schlug sich die Mannschaft von Trainer Oliver Greiner im Pokal achtbar und musste sich beim TSV 1860 München erst mit 5:6 nach Elfmeterschießen geschlagen geben, aber in der A-Junioren-Bayernliga läuft es nicht rund. Nach einer 0:2 Niederlage bei Kickers Würzburg wird am Sonntag (13 Uhr) im Heimspiel gegen den FC Schweinfurt endlich der erste Saisonsieg angepeilt.

U18: Nicht viel besser läuft es beim jüngeren A-Junioren-Jahrgang in der Landesliga Süd. Der FCM-Nachwuchs hängt hier nach einer 2:3 Heimniederlage gegen den TSV Nördlingen auf dem vorletzten Tabellenplatz fest. Am Wochenende ist Verschnaufpause, erst am 20. Oktober steigt das Kellerduell gegen Schlusslicht SC Regensburg.

U17: Nach einem deutlichen 5:1 Auswärtserfolg bei der SpVgg Ansbach steigt nun am Sonntag (13 Uhr) in der B-Junioren-Bayernliga das Heimspiel gegen den FC Bayern München II. Beide Teams rangieren im Tabellenmittelfeld.

U16: Ordentlich läuft es für den jüngeren B-Jugend-Jahrgang. Nach einem 0:0 Unentschieden gegen den Nachbarn FV Illertissen (im Bild) und einem 4:2 Erfolg über den FC Ismaning steht aktuell Tabellenrang fünf zu Buche. Am Samstag (10.30 Uhr) geht es im Verfolgerduell zum FC Deisenhofen.

BILDERGALERIE

U15: Die C-Junioren sind aktuell das sportliche Aushängeschild des FC Memmingen. Nach einem spielfreien Wochenende wegen der Abstellung von Auswahlspielern könnte sich das Team die Tabellenführung in der Bayernliga zurückerobern. Gegen Schlusslicht FV Illertissen steht am Sonntag (11 Uhr) eine vermeintliche Pflichtaufgabe an.

(Foto: Kevin Frick)

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH