Junioren: Starke Vorrunden-Bilanz

U19 HerbstIm Jugendfußball des FC Memmingen sind die Vorrunden insgesamt sehr erfolgreich verlaufen. So haben sich die U19- und die U17-Junioren in der Bayernliga unter die ersten Vier in der Tabelle platziert und nehmen im Frühjahr an der Bundesliga-Aufstiegsrunde teil. Die U15 hat den Sprung in die Regionalliga-Meisterrunde geschafft und damit auch den Weg für die U14 gebahnt, die damit an der Bayernliga-Meisterrunde teilnehmen darf. Nur durch eine etwas seltsame Regel darf sich die U13 nicht Herbstmeister der Bezirksoberliga nennen, obwohl sie sportlich Platz eins belegt.

U19: Mit 16 Punkten sprang in der A-Junioren-Bayernliga der dritte Rang heraus. Damit wurde ziemlich souverän die Bundesliga-Meisterrunde erreicht in der im kommenden Frühjahr jeweils vier Teams aus Süd- und Nordgruppe um den Bundesliga-Aufstieg spielen. Nach dem souveränen Spitzenreiter TSV 1860 München (44 Tore) hat der FCM-Nachwuchs (20 Tore) die meisten Treffer der Runde in den absolvierten acht Spielen erzielt.

 U18: Die Bezirksoberliga-Runde wurde mit dem dritten Tabellenplatz abgeschlossen. Damit musste der SpVgg Kaufbeuren bei der Teilnahme an der Landesliga-Meisterrunde der Vortritt gelassen werden.

 U15 HerbstU17: In der B-Junioren-Bayernliga waren mit Regensburg, Bayern München und 1860 München drei Teams aus Nachwuchsleistungszentren der Proficlubs am Start. Als Tabellenvierter mit 12 Punkten aus sieben Begegnungen geht es nun im Frühjahr mit den anderen Süd-Vertretern und vier Teams aus der Nordgruppe in die Bundesliga-Aufstiegsrunde. Die bedeutungslose letzte Begegnung beim TSV 1860 wurde nicht mehr ausgetragen, weil die „Junglöwen“ den FCM nicht mehr einholen konnten.

U16: In der Landesliga tat sich der jüngere B-Jugend-Jahrgang schwer und musste sich mit nur einem Sieg und dem achten Tabellenplatz begnügen.

 

U15 HerbstU15: Nur fünf Gegentore in neun Begegnungen wurden in der C-Junioren-Bayernliga kassiert. Der FC Gundelfingen wurde im Schlusspurt noch abgefangen und mit 23 Punkten die Herbstmeisterschaft geholt. Nun geht es in die Regionalliga-Meisterrunde gegen starke Gegner.

 

 

 

 

 

U14 HerbstU14: Ohne Niederlage wurde die Bezirksoberliga-Runde absolviert – und das als einziger jüngerer C-Jugend-Jahrgang in dieser Klasse. Nur fünf Gegentreffer in sechs Begegnungen sorgen ebenfalls für eine gute Bilanz. Der Lohn ist nun als Herbstmeister die Teilnahme an der Bayernliga-Meisterrunde.

 

 

 

 

 

U13 HerbstmeisterU13: Nach einem 3:0 Erfolg gegen den FC Günzburg tat der FCM-Nachwuchs in der Bezirksoberliga noch was für das Torverhältnis und sah sich bereits als Herbstmeister. Die Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen FV Illertissen war dadurch besser, der direkte Vergleich hatte Unentschieden geendet. Aber über die Meisterschaft entschied gemäß der geänderten Jugendregel nicht das sportlich Messbare sondern die Fair-Play-Wertung und hier hatte Illertissen die Nase vorn.

 

 

 

Die U12 wurde in der Kreisliga Allgäu Tabellenzweiter. Mit einer sagenhaften Torausbeute und ohne Punktverlust wurde die U11 souveräner E-Jugendmeister, die U10 landete im Mittelfeld. Bei den F-Junioren werden bekanntlich in den Fair-Play-Runden keine Ergebnisse veröffentlicht und keine Tabellen ermittelt.

In den kommenden Wochen absolvieren die Mannschaften noch einige Freundschaftsspiele und freuen sich eigentlich auf die Hallenrunde. Ob und wie hier Turniere und Futsalmeisterschaften aufgrund der Corona-Lage und der aktuellen Bestimmungen für Indoor-Sportbetrieb ausgetragen werden, ist noch unklar.

 

Fotos (C) FCM

 

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.