Regionalliga-Liveticker: TSV 1860 Rosenheim - FC Memmingen 1:4 (0:0)

Rosenheim vs FCM6. Regionalliga-Spieltag: Der FC Memmingen reiste als Tabellenvierter zum TSV 1860 Rosenheim und behauptete diese Platzierung mit dem dritten Auswärtssieg der noch jungen Saison. Beim 4:1 (0:0) Erfolg trafen nach einem Rückstand die Gastgeber zunächst ins eigene Tor, für den FCM anschließend Lukas Rietzler, Furkan Kircicek und Jannik Rochelt. Hier der Liveticker zum Nachlesen:

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

TSV 1860 Rosenheim: Stockenreiter - Tobias (70. Köhler), Heiß, Krätschmer, Mayerl - Merdan, Räuber, Jahic, Shabani - Neumeier (72. Linner), Majdancevic (62. Bosnjak).

Auswechselspieler: Lenz, Ferreira-Concalves, Krueger, Kuile (Tor). - Trainer: Zaric.

FC Memmingen: Gruber - Heilig, Jokic, Schmeiser, Lutz - Kircicek, Kücük, Rietzler, Dzalto (74. Heger) - Celani (78. Hoffmann), Rochelt.

Auswechselspieler: Boyer, Maier, Schad, Hayse, Zeche (Tor). - Trainer: Baierl.

Schiedsrichter: Dietz (Kronach).

Gelbe Karten: Shabani, Tobias / -.

Rote Karte: Jahic (56./Rosenheim/grobes Foulspiel).

Zuschauer: 300.

Tore: 1:0 (47.) Neumeier, 1:1 (/52.) Krätschmer (Eigentor), 1:2 (67.) Rietzler, 1:3 (86.) Kircicek, 1:4 (90.) Rochelt.

 

Vor dem Anpfiff:

Rosenheim holte bisher alle seine vier Punkte zuhause, verlor alle Auswärtsspiele vom Ergebnis her klar. Der FC Memmingen hat mit zwei Siegen eine bessere Auswärts- als Heimausbeute (4 Punkte). FCM-Trainer Stephan Baierl tritt mit dem gleichen Kader wie zuletzt an, die Startelf ist aber verändert. Michael Heilig beginnt gleich, erstmals steht Neuzugang Patrik Dzalto in der Anfangsformation. Die veränderte Besetzung könnte für den Gegner wieder ein kleines Überraschungsmoment darstellen. Baierl liebt es flexibel.

Nach 15 Minuten:

0:0 - Nach der Hitzewelle der vergangenen Wochen ist es heute Abend von den Temperaturen richtig erträglich im Jahnstadion, fast schon kühl. Richtig heiß wird es schon in der sechsten Minute, als es richtig schnell über Rosenheims Spielmacher Majdancevic nach vorne geht. Er steckt auf Neumeier durch, dessen Flachschuss von der Strafraumgrenze wird von FCM-Torhüter Martin Gruber glänzend per Fußabwehr pariert. Nach einer Viertelstunde meldet sich auch der FCM mit einer Möglichkeit. Furkan Kircicek zögert jedoch zu lange, nimmt den Ball nach einem Abpraller an, statt es direkt zu versuchen. Sein Versuch geht dann doch deutlicher am Pfosten vorbei, als es zunächst ausgesehen hatte.

Nach 30 Minuten:

0:0 - Rosenheim lauert auf Konter, Memmingen hat mehr vom Spiel und in der 22. Minute eine Kopfballmöglichkeit. Nach einer Ecke steigt Fatjon Celani am höchsten und köpft einen Abwehrspieler an. TSV-Torhüter Stockenreiter greift den Ball ab. Die Abwehrreihen stehen ansonsten bislang sicher.

Nach 45 Minuten:

0:0 - Das Geschehen spielt sich weitgehend zwischen den Strafräumen ab. Der Versuch ist strafbar. Shabani holt sich nach einer versuchten Grätsche die erste Gelbe Karte des Abends ab. Vor der Halbzeit noch Möglichkeiten für die Gastgeber. Shabani zieht knapp über die Querlatte (43.). Jahic zirkelt eine Kopfball-Rückgabe von Majdancevic aus 16 Metern rechts vorbei.Torlos geht's in die Pause.

Halbzeit:

Memmingen hatte einen Tick die besseren Möglichkeiten in Durchgang ein. Zur Pause gibt es keine Wechsel.

Nach 60 Minuten:

1:1 - Blitzstart für Rosenheim in der zweiten Hälfte. Merdan spielt in die Schnittstelle, Neumeier vollstreckt flach - das 1:0 und sein dritter Saisontreffer (47.). Die Memminger Antwort lässt aber nicht lange auf sich Warten. 51. Minute: Patrik Dzalto spielt sich schön durch, seinen Drehschuss hat aber Keeper Stockenreiter - beides war stark gemacht. Aber die anschließende Ecke bringt den Erfolg. Ein Rosenheimer lenkt den Ball in den eigenen Kasten zum 1:1 (52.). Die Gastgeber sind einer weniger. Nach einem rüden Einstieg im Mittel gegen Mario Jokic sieht Jahic glatt Rot. Memmingen hat mehr als eine halbe Stunde Überzahl.

Nach 75 Minuten:

1:2 - Ein mustergültiger Angriff, Lukas Rietzler nimmt den Ball direkt und versenkt die Kugel zur Memminger Führung - ein Traumtor via Innenpfosten zum 1:2 (67.). Rosenheim wechselt frische Offensivkräfte ein. Furkan Kircicek vergibt aus Memminger Sicht die Vorentscheidung. Nach Doppelpass mit Celani wehrt Stockreiter Kirciceks Schuss ab und ein Verteidiger kratzt ihn endgültig von der Linie (77.).

Nach 90 + 1 Minuten:

1:3 - Nach Stefan Heger bringt Baierl mit Dennis Hoffmann einen zweiten Erfahrenen für das Mittelfeld. Hoffmann führt sich denn auch gut ein, hat in der 82. Minute die Möglichkeit zur Entscheidung. Sein Schuss nach einem Konter geht knapp vorbei (82.). Dann macht Kircicek den Deckel drauf - das 1:3 (86.) - Vorbereiter war Hoffmann. Und weil es so schön ist, stellt Jannik Rochelt nach einer regelrechten Doppelpass-Stafette sogar noch auf 1:4 (90.). Exakt das Ergebnis, das der FCM auch im Frühjahr hier erzielt hat. Gratulation Jungs zum dritten Sieg in Folge!

 

Copyright © 2018 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok