Regionalliga-Liveticker: SpVgg Greuther Fürth II - FC Memmingen 1:0 (1:0)

Fuerth vs FCM 800 4006. Regionalliga-Spieltag: Der FC Memmingen konnte trotz über halbstündiger nummerischer Überzahl auch bei der SpVgg Greuther Fürth II nichts holen. Durch einen Patzer mit dem Pausenpfiff setzte es eine 0:1 Niederlage bei der Profi-Reserve. Hier der Liveticker zum Nachlesen:

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5"

Die Mannschaftsaufstellungen:

SpVgg Greuther Fürth II: Königsmann - Schad (46. Volz), Sollfrank, Langer, Sitter - Kirsch (60. Corovic), Kartalis Wiedmann - Ammari (73. Karoglu), Derflinger, Maderer.

Auswechselspieler: Tischler, Baldauf, Yüksel, Spasojevic (Tor). - Trainer: Rost.

FC Memmingen: Gruber – Buchmann, Schmeiser, Schröder, Lutz – Kircicek, Rietzler, Schad (81. Ollert), Fülla (73. Speiser) – Krogler (46. Hayse), Salemovic.

Auswechselspieler: Boyer, Anzenhofer, Maier, Ollert, Zeche (Tor). - Trainer: Anderl.

Schiedsrichter: Schwarzmann (Scheßlitz).

Gelbe Karten: Sitter, Langer, Kartalis / Krogler, Rietzler. / Gelb-Rot: Langer (56./Fürth/wiederholtes Foulspiel).

Zuschauer: 198.

Tore: 1:0 (45.) Kirsch.

 

Vor dem Anpfiff:

Die Startelf des FC Memmingen ist gegenüber der Garching-Niederlage auf vier Positionen verändert. Wegen seines Staatsexamens steht Stefan Heger in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung. Urlauber Branko Nikolic und Abwehrspieler Daniel Zweckbronner waren am Freitag nicht im Abschlusstraining dabei. Trainer Stefan Anderl war darüber verägert und entschied, keinen Spieler zu nominieren, der die letzte Einheit nicht absolviert hat. Fast komplett neu aufgestellt ist das Mittelfeld neben Furkan Kircicek mit den Youngstern Lukas Rietzler und Marco Schad sowie Außenbahn-Routinier Andreas "Charly" Fülla. Tim Buchmann rückt augenscheinlich auf Zwecksbronners Verteidiger-Position. Die äußeren Bedingungen im Fürther Ronhof sind gut, die Gastgeber mit vier Punkten auf dem Konto aus zwei Spielen wollen weiter ungeschlagen bleiben.

Nach 15 Minuten:

0:0 - Beide Seiten versuchen früh zu stören, wenn der Gegner in Ballbesitz kommt. Außer ein paar Ecken tat sich noch nichts Erwähnenswertes, außer dass sich die Fürther Abwehrspieler Denis Sitter und Neuzugang Matti Langer schon in der ersten Viertelstunde wegen Foulspiels Gelbe Karten von Schiri Schwarzmann abholen. Aus dem Profikader der Fürther sind fünf Akteure mit dabei.

Nach 30 Minuten:

0:0 - Durch das früher Attackieren beiderseits scbon im Mittelfeld kommt noch kein rechter Spielfluss zustande. Für eines der vielen Fouls insgesamt sieht jetzt auch Memmingens Fabian Krogler Gelb. Nach einer Ecke liegt der Ball im Memminger Tor, aber der Unparteiische hat vorher wegen Fürther Stürmerfoul gepfiffen. Glanztat von FCM-Torhüter Martin Gruber, der gegen Stefan Maderer per Fußabwehr pariert (29.). Die Gastgeber werden energischer.

Nach 45 Minuten:

1:0 - In einer aktiveren Phase des FCM ein schöner Spielzug von hinten heraus über Renè Schröder und Muriz Salemovic, der auf Fabian Lutz weitergibt. Bei dessen Pass steht allerdings Furkan Kricicek im Abseits. Die letzten Minuten vor der Pause verflacht die Begegnung. Als alles mit einem torlosen Gang in die Pause rechnet, macht Fürth das 1:0 durch Benedikt Kirsch (45.). Maderer hatte quergelegt. Das hätte es aus Memminger Sicht nicht gebraucht. Mit einem unnötigen Rückstand geht es in die Kabine.

Nach 60 Minuten:

1:0 - Beim FCM kommt nach der Pause Jamey Hayse für Krogler. Kann er in die Jokerrolle schlüpfen? Schließlich hat Hayse beim letzten Auftritt der Memminger in Fürth getroffen. Fabian Lutz bleibt verletzt liegen, muss behandelt werden, kann aber weitermachen. Nach einem Foul an Fülla sieht Fürths Neuer Matti Langer Gelb-Rot (56.). Der FCM spielt also mehr als eine halbe Stunde noch in Überzahl. Aus fast 30 Metern knallt Schröder einen FCM-Freistoß an den Innenpfosten (58.). Der Ball springt ins Feld zurück. Das hätte das 1:1 sein können.

Nach 75 Minuten:

1:0 - Der FCM erhöht in Überzahl den Druck und drängt auf den Ausgleich. Ein Torschutz von Rietzler wird vom eingewechselten Fürther Corovic jedoch von der Linie gekratzt (65.). Die Zeit läuft für die Gastgeber. Nur noch eine Viertelstunde, um das Ding umzubiegen.

Nach 90 + 4 Minuten:

1:0 - Der FCM drückt, Fürth verteidigt mit Mann und Maus. In den letzten Minuten kommt Simon Ollert für Fülla und hat noch eine Großchance (85.) Zuvor hatte Sebastian Schmeiser einen Kopfball nach einer Ecke über den Fürther Kasten gesetzt (85.). In der Nachspielzeit geht FCM-Torhüter Gruber mit vor, aber eine Ecke und zwei Freistöße bringen nichts mehr ein. Der FC Memmingen verliert mit 0:1 und selbst die Überzahl nicht nutzen.

Es ist die dritte Niederlage mit einem Tor Unterschieden und die fünfte Pleite im sechsten Saisonspiel. Keine Frage, es kommen schwere Zeiten auf uns zu.

 

Offizielle Webseite des FC Memmingen mit Informationen über die Saison, den Verein und die Mannschaften.

Copyright © 2017 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH