Relegations-Liveticker: TSV Rain - FC Memmingen 3:2 (3:0)

Rain vs FCMRegionalliga-Relegation - 1. Runde: Was war das für ein Hinrundenspiel. Der FC Memmingen lag zur Pause mit 0:3 hinten, schien unterzugehen und meldet sich in der zweiten Halbzeit zurück. Zwei Treffer gelangen, auch der Ausgleich wäre drin gewesen. Aber mit der 2:3 Niederlage ist im Rückspiel noch alles drin, die Regionalliga zu halten. Hier der Liveticker zum Nachlesen. Das Video ist bei SPORTTOTAL zu sehen.

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

HIER geht es zum Videostream von SPORTTOTAL

Die Mannschaftsaufstellungen:

TSV Rain/Lech: Hartmann - Götz, Bauer, Triebel, Rothgang - Brandt (64. Krabler), J. Müller, Knötzinger, Posselt - S. Müller (79. Friedl), Cosic (83. Käser).

Auswechselspieler:Schüler, Luburic, Maschke (Tor). - Trainer: Schreitmüller.

FC Memmingen: Gruber - Buchmann, Heilig (62. Schmeiser), Rietzler, Lutz - Kircicek (73. Krogler), Heger, Hoffmann (88. Hayse), Coban - Rochelt, Salemovic.

Auswechselspieler: Boyer, Maier, Schad, Zeche (Tor). - Trainer: Baierl.

Schiedsrichter: Dietz (Kronach).

Gelbe Karten: Müller S. Cosic, Posselt, Müller J., Krabler, Knötzinger, Friedl / Buchmann, Heilig.

Rote Karte: Bauer (56./Notbremse)

Besondere Vorkommnisse: Rietzler (FCM) scheitert mit Foulelfmeter an Hartmann (57.). FCM-Trainer Stephan Baierl wird auf die Tribüne verwiesen (86.).

Zuschauer: 1.282.

Tore: 1:0 (6.) Triebel, 2:0 (16.) Triebel, 3:0 (26.) Rothgang, 3:1 (58.) Heilig, 3:2 (78.) Salemovic.

 

Vor dem Anpfiff:

Der FC Memmingen tritt mit der gleichen Startaufstellung, wie beim abschließenden Punktspielsieg gegen den SV Schalding-Heining. Auf der Bank und damit wieder im Kader sind die wiedergenesenen Sebastian Schmeiser und Fabian Krogler zu finden. Nachdem nur 18 Spieler ins Aufgebot berufen werden konnten, musste FCM-Trainer Stephan Baierl einige Streichungen vornehmen. Getroffen hat es David Anzenhofer und Kerim Kalkan.

Es sind gute äußere Bedingungen hier im Georg-Weber-Stadion, der Platz ist top. Der Himmel weiß-blau, die Wolken nehmen ein wenig die Schwüle. Geleitet wird das Spiel von Zweitliga-Schiedsrichter Christian Dietz, der sich mit seinem Gespann professionell aufwärmt - da sind auch Liegestützen dabei. An der Linie stehen der Allgäuer Lothar Ostheimer und der Franke Michael Krug.

Die Sitzplätze auf der Tribüne, 300 an der Zahl, sind schon seit einer halben Stunde voll belegt. Auch im Stehplatzbereich tut sich was, so dass eine ordentliche Kulisse zu erwarten ist. Auch etliche FCM-Fans haben sich auf den Weg nach Nordschwaben gemacht. Der BFV-Bezirksvorsitzende Johann Wagner ist da, BFV-Präsident Dr. Rainer Koch - gestern bei Saarbrücken gegen 1860 München dabei - wird noch erwartet.

Nach 15 Minuten:

1:0 - Zerhackt beginnen die ersten Minuten, etliche Spieler liegen immer wieder am Boden. Ein Freistoß aus dem Halbfeld erreicht Marcel Posselt an der Strafraumgrenze - dessen Kopfball hat FCM-Torhüter Martin Gruber eigentlich schon, lässt den Ball aber vor die Füße von Fabian Triebel fallen und der schiebt aus zwei Metern zum 1:0 ein (6.). Rain stört Memmingen früh im Spielaufbau, mehr als eine Halbchance nach einer Hereingabe von Salemovic war noch nicht drin, aber Furkan Kircicek kommt nicht an den Ball.

Nach 25 Minuten:

3:0 - Memmingen ist überhaupt nicht im Spiel. Der nächste Standard bringt Rain das 2:0. Zunächst wird ein Schuss von Knötzinger zur Ecke abgefälscht - die bringt Johannes Müller rein und erneut Triebel kommt kurz über der Grasnarbe zum Kopfball. Der sitzt im kurzen Eck (22.). Rain hat zwei Chancen, bzw. zwei Standardsituation und macht daraus zwei Tore. Unglaublich - maximale Chancenverwertung bei den Gastgebern. Dritte Chance - dritter Treffer durch Johannes Rothgang (27.), der aus kurzer Entfernung nur den Fuß hinzuhalten braucht. Nach einer halben Stunde hat der FCM den Fahrstuhlknopf Richtung Bayernliga Süd gedrückt, bzw. Rain Richtung Regionalliga - aus Memminger Sicht natürlich brutal.

Nach 45 Minuten:

3:0 - Der Schock sitzt tief, das ist zu wenig, was der FCM hier zeigt. Rain steht jetzt natürlich tief, lauert einfach darauf, noch den vierten Treffer zu Kontern. Zwei Ecken, ein Freistoß - mehr kam aus FCM-Sicht nicht. Memmingen muss hier unbedingt einen Treffer machen, um im Spiel um den Klassenerhalt zu bleiben und überhaupt hier in Rain wieder ins Spiel zu kommen. Für die zahlreich mitgereisten Fans ist der Halbzeitstand sehr ernüchternd. Schiri Dietz verteilte im ersten Durchgang vier Gelbe Karten, jeweils zwei auf beiden Seiten.

Halbzeit:

Zwei der drei Gegentreffer waren vermeidbar. Wir sind gespannt, ob Stephan Baierl die richtigen Worte in der Kabine findet und der FCM ein Aufbäumen in der zweiten Halbzeit zeigen kann. Wechsel gibt es erstmal keine. Die zweite Hälfte wird zu einer Frage der Ehre.

Nach 60 Minuten:

3:1 - Es ist zum Haareraufen. 56. Minute: Salemovic wird David Bauer gefoult. Schiri Dietz pfeift sofort Elfmeter und zeigt Bauer Rot wegen Notbremse, weil Salemovic wäre durch gewesen. Da wird schon geunkt, die letzten drei Strafstöße hat der FCM vergeben. Jetzt darf oder muss Lukas Rietzler ran und der Junge scheitert an Rains Keeper Hartmann. Das darf nicht wahr sein. Gottseidank zwei Minuten später doch ein Memminger Treffer. Michi Heilig versenkt aus 13 Metern - der 1:3 Anschluss. Er will gleich den Ball vom Keeper holen - bei Gerangel riskiert der Memminger Gelb-Rot. Schiri Dietz beruhigt die Gemüter.

Nach 75 Minuten:

3:1 - Wahnsinn. Eckball von Salemovic und Burak Coban steht am langen Ecke. Eigentlich muss er nur irgendein Körperteil dran bringen, dann wäre der Ball drin gewesen (70.). In Überzahl muss doch der zweite Treffer gelingen, um die Ausgangsposition für das Rückspiel zu verbessern. Für den Gelb-Rot-Gefährdeten Heilig kommt Sebastian Schmeiser, gleich darauf Fabian Krogler für den heute blassen Kiricicek.

Nach 80 Minuten:

3:2 - Der FCM ist wieder da. Der Ball ist eigentlich schon verloren, wird aber zurückerobert. Salemovic dribbelt sich durch drei Rainer Abwehrspieler und schiebt ein - das 2:3. Bei Rain hat fast jeder Spieler schon eine Karton gesehen. Bei den Gastgebern scheinen die Kräfte etwas zu schwinden.

Nach 90 + 5 Minuten:

3:2 - War für ein Relegationsabend. In der ersten Halbzeit schien der FCM schon tot, meldet sich aber in der zweiten Hälfte zurück, war sogar noch am Ausgleich dran. Es bleibt beim 2:3 - damit sind aber die Chancen für das Rückspiel erhalten. Der Spannungsfaktor ist hoch. Erst einmal ein schönes Wochenende und dann auf zum Rückspiel am Montag um 19 Uhr in der Memminger Arena. Heute waren es 1.282 Zuschauer, darunter einige hundert Memminger. Beim Rückspiel wird die Hütte gerockt - das müssen über 2.000 werden. DRINBLEIBEN FCM!

 

 

 

Copyright © 2018 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok