Regionalliga-Liveticker: VfR Garching - FC Memmingen 1:2 (0:2)

Garching vs FCM 800 4002. Regionalliga-Spieltag 2018/19: Mit einwöchiger Verspätung gegenüber der Konkurrenz ist auch der FC Memmingen in die Regionalliga-Saison gestartet. Und es war ein Auftakt nach Maß. Mit 2:1 (2:0) wurden die ersten drei Punkte geholt. Nach frühen Treffern der Neuzugäng Mario Jokic und Fatjon Celani wurde es versäumt, ein noch klareres Ergebnis herauszuschießen, so dass es nach dem Garchinger Anschlusstreffer in der Nachspielzeit noch einmal hektisch und spannend wurde. Hier der Liveticker zum Nachlesen:

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

VfR Garching: Engl - Niebauer M., Kelmendi, Pflügler, Hepp (12. Hercog), Genkinger, Zimmerschied, Niebauer D., Weiker (55. Tugbay, 82. Zettl), Suck, Kollmann.

Auswechselspieler: Salassidis, Durrans, Brenner (Tor). - Trainer: Weber.

FC Memmingen: Gruber – Heilig, Schmeiser, Jokic – Boyer, Kücük, Rietzler (90. Hoffmann), Lutz – Kircicek (82. Maier), Celani (71. Hayse), Rochelt.

Auswechselspieler: Heger, Hoffmann, Schad, Speiser, Zeche (Tor). - Trainer: Baierl.

Schiedsrichter: Berg (Landshut).

Gelbe Karten: Genkinger, Zimmerschied, Kollmann, Pflügler, Engl / Celani, Lutz, Rietzler.

Besonderes Vorkommnis: Schmeiser schießt Foulelfmeter über das Tor (90. + 1)

Zuschauer: 200.

Tore: 0:1 (12.) Jokic, 0:2 (16.) Celani, 1:2 (89.) Hercog.

 

Vor dem Anpfiff:

Beim VfR Garching kommt heute die Pflicht vor der Kür. Morgen steht ein Freundschaftsspiel gegen Drittliga-Aufsteiger TSV 1860 München an, aber nach der knappen und unglücklichen Auftaktniederlage ini Rosenheim ist das heutige Regionalliga-Punktspiel das wichtigere von beiden. Beide Seiten haben ein wenig Aufstellungspoker betrieben. Auf Memminger Seite kann Innenverteidiger Mario Jokic dabei sein. Er gibt damit genauso sein Debüt wie mit Fatjon Celani im Angriff und Olcay Kücük im Mittelfeld zwei weitere Neuzugänge. Patrik Dzalto darf heute noch nicht  ran, er hat noch ein Spiel Rotsperre aus der vergangenen Saison mit Koblenz abzusitzen. Ansonsten gibt es Überraschendes im Mittelfeld. FCM-Trainer Stephan Baierl schickt hier die junge Variante aufs Feld, das heißt die Altgedienten Stefan Heger und Dennis Hoffmann nehmen erst einmal auf der Bank platz.

Die äußeren Bedingungen: Der Rasen im Stadion am See macht optisch einen tadellosen Eindruck. Der Platz liegt noch in der Sonne, schwülwarm ist es ...

Nach 16 Minuten:

0:2 - In der Anfangs-Viertelstunde gefühlte 80 Prozent Ballbesitz beim FC Memmingen, Garching lauert nur auf Fehler. Beide kommen aber nicht in den gegnerischen Strafraum. Schock in der neunten Minute bei den Gastgebern. Hepp verdreht sich böse das Knie und muss ausgewechselt werden. Sein Ersatz Hercog ist gerade auf dem Feld, da steht's 0:1 für den FCM. Nach einer Rochelt-Ecke köpft Neuzugang Mario Jokic ein, muss nicht mal hochsteigen (12.). Vier Minuten später schon der zweite Memminger Treffer. Nach einem zunächst abgewehrten Angriff kommt Jannik Rochelt an der Strafraumgrenze zum Schuss. VfR-Keeper Engl hat den Ball nicht sicher und Fatjon Celani staubt zum 0:2 ab (16.). Der FCM hocheffizient.

Nach 25 Minuten:

0:2 - Mit der klaren Führung nach kurzer Zeit spielt der FC Memmingen das Ding hier sehr souverän. 25. Minute: Die Riesenchance zum dritten Treffer. Rochelt ist links durch, wird gefoult - Schiiri Berg erkennt auf Vorteil lässt weiterlaufen und Celanis Versuch wird gerade noch von einem Garchinger Abwehrspieler zur Ecke geklärt. Gleich danach gibt es wegen der sommerlichen Temperaturen eine kurze Trinkpause für die Akteure.

Nach 35 Minuten:

0:2 - Jetzt nähert sich auch Garching mal dem Memminger Tor an und hofft zu Standardsituationen zu kommen, in denen der VfR stark ist. 31. Minute: Dennis Niebauers Freistoß hat FCM-Torhüter Martin Gruber, in Bahnschranken-Manier macht er sich ganz laaaang.

Nach 45 + 3 Minuten:

0:2 - Memmingen läuft den Gegner früh an, lässt Garching fast nicht zur Entfaltung kommen. In der 39. Minute regelrechtes Ecken-Power. Drei Eckbälle in Folge sorgen für Konfusion im VfR-Strafraum. Kücük holt sich nach einem taktischen Foul die erste Gelbe des Abends ab. Die 2:0-Pausenführung für den FCM, der hier bislang sehr souverän und selbstbewusst auftritt, ist hochverdient.

Halbzeit:

Memmingen kehrt als erste Mannschaft auf den Platz zurück. Beide Teams sind unverändert.

Nach 65 Minuten:

0:2 - In der Anfangsphase der zweiten Hälfte jetzt Garching mit mehr Ballbesitz, aber mehr als eine Kopfballmöglichkeit durch Pflügler springt nicht heraus (56.). Nach einer Stunde eine neue Freistoßvariante des FCM. Phillip Boyer hat sich freigespielt, gibt von rechts rein und Michi Heillig setzt den Kopfball drüber. Zwei weitere dicke Dinger für den FCM. Rochelt mit einer Hereingabe von der Grundlinie, Genkinger rettet mit einer Kerze auf der Torlinie (61.). Sekunden später aus dem Gewühl landet der Ball von Celani an der Garchinger Unterkante und beim Kircicek-Flachschuss fehlt auch nicht viel zum 0:3 (63.)

Nach 75 Minuten:

0:2 - An den Außenlinien wird's aufgeregter. Memmingen reklamiert heftig, aber vergeblich eine Abseitsentscheidung. Celani wäre durch gewesen. Für den Neuzugang ist nach einer weiteren Trinkpause nach 70 Minuten Schluss. Für ihn kommt Jamey Hayse, der laut Baierl eine starke Vorbereitung gespielt hat. In der Schlussphase heißt es nun, sich nicht von der aufkommenden Hektik anstecken zu lassen. 200 Zuschauer sind es offiziell im Stadion am See, unter ihnen macht sich eine gute Anzahl an Memminger Fans bemerkbar.

Nach 90 + 5 Minuten:

1:2 - Der FC Memmingen lässt zwei gute Kontermöglichkeiten aus, einmal scheitert der eingewechselte Pascal Maier. Damit macht sich der FCM selbst das Leben schwer. In der 89. Minute kommt Garching nach einer Kopfball-Weitergabe durch Hercog zum Anschlusstreffer. Fünf Minuten gibt es obendrauf. Der Garchinger Torschütze verursacht einen Foulelfmeter an Hayse, aber der Elferfluch der vergangenen Saison setzt sich fort. Kapitän Sebastian Schmeiser setzt den Ball drüber und vergibt die Entscheidung. So müssen noch ein paar bange Minuten überstanden werden, bis der Auftaktsieg wirklich unter Dach und Fach ist.. Muri Salemovic hat sich das gegen seine alten Mannschaftskameraden von der Tribüne aus angeguckt. Glückwunsch Jungs!

Am kommenden Dienstag heißt es auf geht's in die Memminger Arena - dann kommt um 19 Uhr die Viktoria aus Aschaffenburg.

 

Copyright © 2018 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok