Regionalliga-Liveticker: FC Memmingen - SV Heimstetten 2:1 (0:0)

FCM vs Heimstetten11. Regionalliga-Spieltag 2019/20: Der FC Memmingen gewinnt das am Ende hochdramatische Kellerduell gegen den SV Heimstetten mit 2:1 (0:0). Vor 977 Zuschauern trafen Joker Ensar Skrijelj und Marco Greisel für den FCM - aber die Gäste machte es mit dem Anschluss nochmal spannend. Am Ende ein hochverdienter Arbeitssieg. Der Liveticker hier zum Nachlesen:

Betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

FC Memmingen: Felix Thiel - Lirim Kelmendi, Luca Sirch, Jakob Gräser, Mario Jokic - Can Karatas (78. Fadhel Morou), Olcay Kücük, Lukas Rietzler, Natsuhiko Watanabe (76. David Remiger) - Marco Greisel - Marco Nickel (58. Ensar Skrijelj).

Auswechselspieler: Philipp Boyer, Marco Boyer, Lukas Ender, Martin Gruber (Tor). - Trainer: Uwe Wegmann.

SV Heimstetten: Riedmüller - Cavadias, Duhnke (64. Gartmann), Hintermaier, Hannemann, Reuter (79. Michalz), Riglewski, Müller, Spitzer, Beckenbauer, Schels.

Auswechselspieler: Förtsch, Hercog, Michalz, Kehl, Sengersdorf, Gartmann, Marceta (Tor). - Trainer: Schmitt.

Schiedsrichter: Speckner (Schlossberg).

Gelbe Karten: Morou / Reuter, Spitzer, Beckenbauer, Hintermaier.

Zuschauer: 977,

Tore: 1:0 (69.) Skrijelj, 2:0 (83.) Greisel, 2:1 (84.) Spitzer.

 

Vor dem Anpfiff:

Rototation beim FC Memmingen - allen voran auf dem Torhüterposten. Hier darf der bisherige Pokaltorwart Felix Thiel erstmals auch in einem Punktspiel von Beginn an ran. Etwas überraschend darf wie im Pokal in der Innenverteidigung erneut Jakob Gräser neben Luca Sirch ran. Arijanit Kelmendi muss passen. Ins Team kehren die zuletzt geschonten Natsuhiko Watanabe und Marco Greisel zurück. Wieder fit gemeldet hat sich nach seiner Bänderverletzung Philipp Boyer - er sitzt auf der Bank. Beim Gegner Heimstetten sind Yannick Günzel (Gelb-Rot gegen Garching) Fabio Sabbagh (5. Gelbe Karte) gesperrt. Außerdem kommt der SVH mit prominenten Fußballernamen: Luca Beckenbauer (Enkel von Kaiser Franz) und Stefan Reuter junior (Sohn des Ex-Nationalverteidigers) sind mit dabei.

Nach 15 Minuten:

0:0 - In der Anfangsphase wogt das Geschehen durchaus munter zwischen den Strafräumen hin und her. Die erste richtige Gelegenheit haben die Gäste. Nach einer Ecke wird es unübersichtlich im Memminger Strafraum, Thiel wehrt zunächst ab, der Nachschuss  von Hannemann geht drüber (9. Minute). Nach einer knappen Viertelstunde hat Müller die Heimstettener Führung auf dem Fuß - er scheiterte im ersten und zweiten Versuch (14.). Daueranfeuerung gibt es von mitgereisten Fans aus dem Münchner Norden.

Nach 30 Minuten:

0:0 - Lukas Rietzler zieht's beim einem Foul von Reuter junior die Schuhe aus - der Sohn des FCA-Managers sieht dafür Gelb. Ein FCM-Freistoß fast von der linken Außenlinie flippert quer durch den Heimstettener Strafraum - aber weder Freund noch Feind bringen ein Körperteil dran (24.). Der nächste Vorwärtsgang ist richtig gefährlich. Natsuhiko Watanabe legt von rechts quer, aber Marco Nickel fehlt der berühmte Zentimeter um dranzukommen und das Ding zu versenken (26.).

Nach 45 Minuten:

0:0 - 34. Minute: Karatas versetzt im Strafraumdribblling drei Gegenspieler, sein Pass zur Mitte findet keinen Abnehmer. Gleich drei Memminger verpassen in der Fünf-Meter-Box. Die letzten Minuten vor der Halbzeit wirken die Gäste gefährlicher. Irgendwie will heute auch keinen einen entscheidenden Fehler machen.

Halbzeit:

Ähnlich wie gegen Illertissen fehlt dem FCM die Durchschlagskraft in der ersten Hälfte, am Dienstag änderte sich das ja im zweiten Durchgang - auch heute? Beide Mannschaften gehen unverändert in die zweite Halbzeit.

Nach 60 Minuten:

0:0 - Nach wie vor eine Nullnummer. 49. Minute: Nickel fällt im Gästestrafraum - aber nicht elfmeterreif. "Ihr müsst den Ball nicht reintragen", hatte Wegmann den Seinen schon gegen Illertissen gesagt. Endlich auch mal Schüsse aus der zweiten Reihe, allerdings noch weit vom Ziel entfernt. 56. Minute: Karatas und Watanabe kombinieren sich durch und Nickel kommt wieder den Schritt zu spät zum Einnicken. Schiri Speckner ist etwas sparsam mit seinem Karten, die Summe der Gästefouls hätten schon mal wieder eine Verwarnung statt nur Ermahnung verdient. Spitzer sieht dann doch Gelb (57.) - der anschließende Freistoß fünf Meter vor dem Strafraum bringt nix ein. Stürmertausch: Ensar Skrijelj kommt für Nickel (58.).

Nach 80 Minuten:

1:0 - Beckenbauer sieht Gelb wegen "Ballmitnahme". 69. Minute: Toooor für den FC Memmingen. Der Joker sticht. Im Anschluss an eine Ecke setzt Ensar Skrijelj nach, macht aus der Drehung aus 16 Metern flach das 1:0. Die offizielle Zuschauerzahl: 977. Die Tausendermarke wurde nicht ganz geknackt, zeitgleich läuft nebenan unglücklicherweise übrigens Eishockey. Wahnsinn: Watanabe frei vor dem Tor - drüber. Das hätte das 2:0 sein müssen (74.). Jetzt zieht es Karatas die Schuhe aus - Schels sieht Gelb für das Mittelfeldfoul. Karatas hat sich  offenbar ernsthafter wehgetan. Er probiert es nochmal, aber es geht nicht weiter. Bitter. Für ihn kommt Fadhel Morou (78.).

Nach 85 Minuten:

2:1 - Ist das die Entscheidung? Toooor für Memmingen: Marco Greisel kriegt den Ball in die Schnittstelle - er macht das umjubelte 2:0 (82.). Heimstetten gibt sich nicht geschlagen, kommt zu einem Eckball und irgendwie krieg Spitzer den Kopf hin - das 2:1 (84.). Dramatik in der Memminger Arena.

Nach 90 + 5 Minuten:

2:1 - Der eingewechselte Morou sieht Gelb als er den Ball noch ins Tor drischt, als schon Stürmerfoul gepfiffen war (90.). Gelb für Co-Trainer Kevin Siegfanz - warum, weiß nur der Schiri. Hektisch und turbulent die letzten Minuten. Ein Heimstettener spielt den Ball klar mit dem Fuß zu seinem Torhüter zurück - der Schiri lässt laufen. Das gibt's doch nicht. Nach fünf endlosen Nachspielminuten ist dann endlich Schluss und der Jubel groß. Der Arbeitssieg unter Dach und Fach. Puuh!

Nach dem Schlusspfiff:

Unterm Strich ist der Sieg für den FC Memmingen hochverdient. Von den Gästen kam in der zweiten Halbzeit eigentlich nichts, der FCM hat deutlich mehr investiert. Endlich mit 11 Zählern ein zweistelliges Punktekonto nach dem 11. Spieltag.

 

 

 

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH