Regionalliga-Liveticker: FC Memmingen - TSV Buchbach 1:1 (-:-)

FCM vs Buchbach16. Regionalliga-Spieltag 2019/20: Der FC Memmingen empfing den TSV Buchbach - eine Paarung, die selten ein Langweiler war. Vor 734 Zuschauern gab es ein 1:1 (0:0) Unentschieden. Aleksandro Petrovic erzielte mehr oder minder aus heiterem Himmel die Buchbacher Führung in der zweiten Halbzeit, die der Japaner Natsuhiko Watanabe mit seinem ersten Treffer für den FCM ausgleichen konnte. Der Lucky Punch wollte anschließend nicht gelingen. Hier der Liveticker zum Nachlesen:

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

FC Memmingen: Felix Thiel - Philipp Boyer (82. Fadhel Morou), Luca Sirch, Lukas Ender, Lirim Kelmendi - David Remiger, Olcay Kücük, Lukas Rietzler (C), Natsuhiko Watanabe - Marco Greisel - Ensar Skrijelj.

Bank: Marco Boyer, Jakob Gräser, Markus Notz, Tobias Schmölz, Ikenna Ezeala, Martin Gruber (Tor). - Trainer: Uwe Wegmann.

TSV Buchbach: Maus - Drum, Rosenzweig, Winterling, Bahar - Brucia, Hain, Walleth, Breu (85. Sztaf) - Cinar (62. Leberfinger), Petrovic.

Bank: Batljan, Wieselsberger, Pohl (Tor). - Trainer: Raupach / Bichlmaier.

Schiedsrichter: Gschwendtner (Wurmannsquick).

Gelbe Karten: L. Kelmendi, Ender / Petrovic, Walleth, Drum, Rosenzweig, Brucia, Leberfinger.

Zuschauer: 734.

Tore: 0:1 (72.) Petrovic, 1:1 (83.) Watanabe.

 

Vor dem Anpfiff:

Nach Ausfällen steht es vor dem Anpfiff zwischen beiden Seiten schon mal Unentschieden. Beim FC Memmingen sind Ari Kelmendi und Marco Nickel gesperrt, bei Buchbach sind es Stefan Denk und Benedikt Orth - auch hier ein Angriffs- und ein Abwehrspieler. Dazu haben beide Teams auch einige verletzungsbedingte Ausfälle. "Die Mannschaft stellt sich praktisch von alleine auf", sagte Buchbachs Trainer Markus Raupach. So schlimm ist es aber auch nicht: Immerhin sitzen noch vier Feldspieler auf der Bank. Bei Memmingen ist bei Uwe Wegmann kein Jammern angesagt, in den vergangenen Woche hat sich der Kader eben immer weiter verjüngt und die Talente nutzen ihre Chance. Heute sitzen mit Tobias Schmölz und U19-BFV-Förderkaderspieler Ikenna Ezeala zwei 18-jährige auf der Bank.

Eine große Kulisse wird es heute wohl nicht werden. Konkurrenz gibt es durch den Memminger Jahrmarkt und noch einmal durch das Eishockey-Spiel der Indians gleich nebenan. Die äußeren Bedingungen in der Arena sind gut an diesem Freitagabend.

Vor dem Spiel gab es eine Gedenkminute für den ehemaligen FCM-Spieler Dieter Kohnle, der nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 62 Jahren verstorben ist

NACHRUF

Nach 15 Minuten:

0:0 - Buchbach legt gleich richtig los. Nicht mal 60 Sekunden sind rum - ein erstes Hallowach. Wie hat Brucia den Ball denn hier nicht im leeren Tor untergebracht? Petrovic hatte sich durchgetankt und auf Brucia gepasst. Das sollte für die Memminger genug Warnung sein. Gleich darauf geht es auch nach vorne, aber der Schuss von Marco Greisel auch drüber. Die weitere Anfangsphase verteiltes Spiel, bis Natsuhiko Watanabe sich mit Antritt in den Strafraum spielt, aber alles zu überhastet, sodass Buchbach klären kann.

Nach 30 Minuten:Dan

0:0 - Nächste Großchance für Buchbach nach einem Konter. FCM-Torhüter Felix Thiel ist gegen Petrovic aber auf dem Posten (17.). Dann gibt's Gelb links und rechts wegen Foulspielen. Erst gegen Memmingens Lirim Kelmendi, dann gegen Petrovic auf der anderen Seite. Memmingen versucht immer wieder den Ball in Schnittstelle zu bringen, meist mit hohen Bällen - aber die Gäste lösen das bisher problemlos.

Nach 45 Minuten:

0:0 - Die Dynamik fehlt beidseits etwas. Es hat was von Schach gerade. Jeder lauert auf den Fehler des anderen. Dann doch mal ein Memminger Überraschungsmoment. Marco Greisel bringt den Ball durch die Mitte auf Skrijelj und der versucht es mit einem Lupfer über TSV-Torwart Maus. Das Ding geht knapp drüber (41.).

Halbzeit:

Der Pausentee wird gereicht ...

Der FC Memmingen ist mehr als 90 Minuten Fußball - das wird im Halbzeit-Interview deutlich. Die AH-Mannschaft gratuliert Bernd Dischl, ihren ehemaligen Mitspieler. Er hat sich nach einem schweren gesundheitlichen Schicksalsschlag zurück ins Leben gekämpft und kann am Tag nach seinem 50. Geburtstag heute nach langer Zeit wieder in der Arena sein. Seine AH-Jungs halten regen Kontakt zu ihm und hoffen, dass er wieder ganz der Alte wird.

Ohne personelle Änderungen geht's weiter.

Nach 60 Minuten:

0:0 - Wenige Sekunden nach Beginn wieder die erste Chance - dieses Mal für Memmingen. Watanabes Versuch ist aber zu harmlos. Der FCM ist jetzt deutlich aktiver. 52. Minute: Schon kombiniert, Skrijelj schließt ab, Maus kann nur abklatschen, aber seine Vorderleute klären. Maus ist heute etwas nervös in seinem Kasten, vor allem wenn er ins Spiel eingebunden wird. Das Buchbacher Kartenkonto wächst mit Walleth und Drum um zwei weitere Verwarnungen an.

Nach 80 Minuten:

0:1 - Aus einer falschen Einwurfentscheidung geht der Ball nach vorne, wird zur Ecke abgewehrt und die hat Folge. Ecke, Flanke, Kopfball, Tor - Petrovic macht das 0:1 für die Gäste, von denen in der zweiten Halbzeit nicht viel zu sehen war (72.). Memmingen hat zwei Dinger nach dem Rückstand. Greisel setzt das Ding erst an Pfosten (79.), wenige Sekunden später geht sein Drehschuss vorbei.

Nach 85 Minuten:

1:1 - Tooor für den FC Memmingen. Endlich klappt es für den kleinen Japaner. Natsuhiko Watanabe macht's. Er kriegt den Ball in Schnittstelle und umkurvt Maus. Der erste FCM-Treffer für Nats.

Nach 90 Minuten:

 Der FCM will den Siegtreffer. Erst ein Fernschuss, der handverdächtig von einem Buchbacher Verteidiger abgefälscht wird, aber bei Skrijelj landet - der scheitert aus sieben Metern. Den Nachschuss von Watanabe hat Maus sicher (89.). Puh, der Schusss von Skrijelj hätte sitzen müssen. Drei Minuten gibt's obendrauf. Nach einer Buchbach-Ecke will der FCM kontern, wird vom eingewechselten Leberfinger unterbunden - das sechste Gelb für die Gäste. Es passiert nix mehr. 1:1 Unentschieden - der neutrale Berichterstatter würde sagen: Leistungsgerecht.

Abpfiff:

Der FC Memmingen kann den wichtigen Dreier nicht setzen, obwohl die Chance zum Lucky Punch da war. Da war die junge Mannschaft dann doch nicht kaltschnäuzig genug.

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH