Ligapokal-Liveticker: FC Memmingen - TSV Rain 1:0 (0:0)

FCM vs Rain2. Ligapokal-Spiel: Nach dem Regionalliga-Ausfall am Wochenende in Garching stand für den FC Memmingen das Ligapokal-Heimspiel gegen den TSV Rain an. Durch einen Treffer von Nico Fundel gelang ein 1:0 Arbeitssieg. Es war sozusagen die "Generalprobe" vor dem erneuten Re-Start-Versuch in die Punkterunde, denn am Samstag tritt der FCM dann zum Punktspiel in Rain an. Hier der Liveticker zum Nachlesen.

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

FC Memmingen: Özhitay - Schmölz, Brugger, Gräser (81. Kollmann), Portella - Mihajlovic, Picknik (70. Wilke), Fundel - Ezeala, Gebhart, Akcakaya (46. Leyla).

Ersatzbank: Brüderlin Jo., Fetic, Inthal, Gruber (Tor). - Trainer: Kahric.

TSV Rain: Zech - Bobinger, Schröder, Bär, Müller J (61. Müller S.), Gracic (73. Käser), Königsdorfer (46. Cosic), Kurtishaj, Brandt (73. Greppmeier), Knötzinger, Abou-Khalil (61. Ekin).

Ersatzbank: Triebel, Käser, Maiershofer (Tor). - Trainer: Käs.

Schiedsrichter: Hummel (Betzigau).

Gelbe Karten: Leyla, Wilke, Kollmann, Schmölz / Brandt, Müller S., Schröder, Knötzinger.

Zuschauer: 190.

Tore: 1:0 (47.) Fundel.

 

Vor dem Anpfiff:

Vermutlich wird sich heute keine Seite so ganz in die Karten schauen lassen. Denn nach dem heutigen Ligapokal-Spiel sehen sich beide Mannschaften ja schon am Samstag in der Regionalliga wieder und die hat für beide Vorrang. Da geht es um wichtige Punkte um den Klassenerhalt. Dennoch wird natürlich auch keiner was abschenken. Beim FCM fehlen noch die Verletzten Matthias Moser, David Remiger und Roland Wohnlich. Aus der U21 steht Tobias Schmölz in der Startelf, Jakob Gräser ebenfalls nach seiner Verletzungspause.

Nach 15 Minuten:

0:0 - Das wäre gleich der richtige Auftakt gewesen. Nicht einmal eine Zeigerumdrehung ist gespielt, da taucht Timo Gebhart rechts allein im Rainer Strafrauf auf, trifft aber die falsche Entscheidung. Statt selbst zu schießen, legt er quer ins Niemandsland. Die erste Viertelstunde ist der FCM am Drücker, macht aber zu wenig aus seiner Überlegenheit.

Nach 30 Minuten:

0:0 - Wie sollte es anders sein, wenn Memminger daheim spielen - natürlich: Kräfiger Regen setzt ein. Die Fans von daußen dürfen auf die freien Plätze auf der Tribüne, natürlich mit Corona-konformer neuer Kontakterfassung und personalisiertem Platz. Was für Zeiten ... Die erste Möglichkeit für Rain nach 24 Minuten, aber Torhüter Mustafa Özhitay hat den Schuss von Königsdorfer im Nachfassen. Kurz darauf trifft Brandt nur das Außennetz (27.). Dann wieder der FCM am Drücker, versucht es mit weiten Hereingaben über die linke Seite.

Nach 45 Minuten:

0:0 - Von Gästen sieht Brand nach einem gestreckten Fuß im Mittelfeld die erste Gelbe Karte des Abends. Der FCM hat das hier weitgehend im Griff, aber kommt nicht recht zum Abschluss. Auch die Vorlagen von Gebhart kommen noch nicht recht an, da fehlen einfach die Automatismen für seine Ideen. Der Ex-Löwe bestreitet heute erst sein zweites Spiel. Trainer Esad Kahric hat in der ersten Hälfte verschiedene taktische Varianten probiert und mehrmals umgestellt. Der Ex-Memminger Dominik Bobinger hätte kurz vor der Pause auch noch den Karton nach einem harten Einstieg im Mittelfeld an Nico Fundel sehen können, Schiri Hummel beließ es bei einer Ermahnung.

Halbzeit:

Beide Mannschaften mit einem Wechsel in der Pause. Bei Rain kommt Stürmer Cosic für Königsdorfer, bei Memmingen ebenfalls mit Oktay Leyla ein Angreifer für Akcakaya. 190 von 400 möglichen Zuschauern sind heute bei diesem nasskalten Wetter in die Arena gekommen.

Nach 60 Minuten:

1:0 - Auftakt in die zweite Halbzeit nach Maß. Nico Fundel lässt einen Schuss aus der zweiten Reihe flutschen - das 1:0 (47.), wobei nicht ganz unhaltbar. Leyla ist nach seiner Hereinnahme glücklos, ihm gelingt wenigund bekommt noch "nachgezogen" Gelb wegen eines Foulspiels. Aber die Führung beflügelt Memmingen dann doch.

Nach 75 Minuten:

1:0 - Ein Check gegen den ballführenden Gebhart kurz vor dem Strafraum. Nee, sagt Schiri Hummel - kein Foul am Memminger, der das nicht fassen kann. Der Boden wird im Dauerregen immer tief. Es wird kampfbetonter, was zu Karten führt. Ansonsten muntere Wechselspiele beidseits. Der FCM müsste jetzt halt mal einen Konter setzen, um das Spiel zu entscheiden.

Nach 90 Minuten:

1: 0 - Rain versucht die Memminger unter Druck zu setzen. 86. Minute: Ein Hinterkopfball von Elias Kollmann hätte die Entscheidung bringen können. 90. Minute: Einen Flankenball jagt Rain aus kurzer Distanz in den Abendhimmel. 5 (!) Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. Rain wirft alles nach vorne und Torhüter Zech geht mit vor. Den Konter verpatzt Leyla, dessen Schuss auf das verlassene Tor zu schwach ist und von einem Verteidiger noch abgelaufen werden kann.

Abpfiff:

Ein Arbeitsieg für die Moral. Bereits am Samstag geht es in Rain weiter - dann um wichtige Regionalliga-Punkte. Der Spielbeginn in Rain wurde auf 13 Uhr vorverlegt, Gästefans werden zugelassen. Hier noch der Stand in der Vorrunden-Gruppe im Liga-Pokal:

1. FV Illertissen, 4 Punkte, 8:4 Tore

2. FC Memmingen, 3 Punkte, 1:4 Tore

3. TSV Rain, 1 Punkt, 4:4 Tore

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH