Regionalliga-Liveticker: TSV Rain - FC Memmingen 1:0 (0:0)

Rain vs FCMVier Tage nach dem Sieg des FC Memmingen im Ligapokal nahm der TSV Rain mit 1:0 (0:0) im Regionalliga-Punktspiel postwendend Revanche und sicherte sich damit wichtige Punkte im Abstiegskampf. Den einzigen Treffer des Nachmittags erzielte "Joker" Greppmeier mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung in der 70. Minute. Hier der FCM-Liveticker zum Nachlesen:

 Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

TSV Rain: Zech - Bobinger, Triebel, Cosic (70. Luburic), Müller S. (C), Käser (90. + 2 Bär), Müller J., Gracic (59. Robinson), Königdorfer, Kurtishaj (70. Greppmeir), Knötzinger.

Ersatzbank: Brandt, Robinson, Abou-Khalil, Maiershofer (Tor). - Trainer: Käs.

FC Memmingen: Gruber - Schmölz (75. Kollmann), Gräser, Brugger, Portella - Mihajlovic (85. Boyer), Picknik (85. Fetic), Fundel - Akcakaya (66. Wilke), Gebhart, Ezeala (66. Brüderlin Jo.).

Ersatzbank: Özhitay (Tor). - Trainer. Kahric.

Schiedsrichter: Steckermeir (Altfraundorf/Ndb.)

Gelbe Karten: Bobinger, Robinson, Luburic / Fundel, Akcakaya, Brugger.

Zuschauer: 200.

Tor: 1:0 (70.) Greppmeier.

 

Vor dem Anpfiff: 

Es ist eigentlich der 26. Regionalliga-Spieltag. Aber nach der langen Corona-Zwangspause ist nichts mehr normal. Die Neuansetzungen der Restsaison finden nicht in der ursprünglich geplanten Reihenfolge des Spieltage statt. Die Partie wurde auf 13 Uhr vorverlegt, denn der Ex-Memminger René Schröder auf Rainer Seite feiert heute Hochzeit und das TSV-Team will bei einem Teil der Feier zumindest dabei sein. Schröder selbst wird natürlich nicht spielen. TSV-Trainer Alexander Käs hat Veränderungen gegenüber Dienstagabend angekündigt. Solche sind auch beim FCM zu erwarten. Verzichten muss Cheftrainer Esad Kahric weiterhin auf die Verletzten Matthias Moser, David Remiger und Roland Wohnlich sowie Oktay Leyla (Erkältung).

Gegenüber Dienstag tritt der FCM doch nur mit einer personellen Änderung an. Im Tor steht Martin Gruber anstelle von Mustafa Özhitay. Trainer Esad Kahric wird vermutlich auch Gruber zwei Pflichtspiele in den Kasten stellen und dann eine Entscheidung über den Stammkeeper treffen. Rain hat ein paar personelle Änderungen mehr.

Nach 15 Minuten:

0:0 - Nasskalt, Regen, überschaubare Zuschauerzahl im Georg-Weber-Stadion. Rain versucht in der Anfangsphase Memmingen mit hohen Bällen unter Druck zu setzen. Kurtishay versucht es auf dem rutschigen Geläuf mit einem Flachschuss, der am langen Pfosten vorbeistreift (8. Minute). Rains Bobinger sieht nach einem rüden Foul im Mittelkreis Gelb. Dennis Picknik versucht es jetzt auch mal für den FCM - sein Schuss von der Strafraumgrenze geht drüber (13.).

Nach 30 Minuten:

0:0 - Glück für den FCM, dass Käser bei seinem Schuss ins Tor im Abseits stand (16.). Unnötiger Karton für den Memminger Nico Fundel wegen Spielverzögerung, weil er den Ball nicht liegen ließ. Rain ist überlegen und es geht rund im Memminger Strafraum, in Sachen Entlastungsangriffe geht nicht viel. Timo Gebhart versucht es mal aus der Entfernung, aber sein Versuch geht doch einige Meter am Rainer Kasten vorbei (30.).

Nach 45 Minuten:

0:0 - Akcakaya holt sich wegen eines Stürmerfouls Gelb ab (34.). Memmingen gestaltet das Spiel nun offener und kommt zu Möglichkeiten. Fundel zieht aus etwa 20 Metern ab - sein satter Schuss streicht am langen Eck vorbei (36.). Gleich darauf Ikenna Ezeala, aber TSV-Torhüter Zech pariert (37.). Käser ist der gefährlichste Rainer - in der 42. Minute setzte er den Ball an den Pfosten, die bislang größte Chance es Spiels. Kurz vor dem Pausenpfiff zieht Käser nochmal ab, aber Gruber kann zur Ecke klären.

Halbzeit:

Die erste halbe Stunde gehörte Rain, aber dann  kam Memmingen ins Spiel und auch zu Möglichkeiten. Beide Mannschaften gehen unverändert in die zweite Halbzeit.

Nach 60 Minuten:

0:0 - Erst pariert Gruber einer Fernschuss gegen Rains Knötzinger und der Nachschuss geht drüber (48.). Dann spielt Gebhart auf der Gegenseite zu Akcakaya, aber in aussichtsreicher Position tritt er über den Ball (51.). Die Begegnung wird mit Verletzungsunterbrechungen zerfahrener. Bei Rain kommt der Ex-Memminger Robinson für Gracic ins Spiel (59.).

Nach 75 Minuten:

1:0 - Doppelwechsel auf beiden Seiten. Bei Rain sticht der Joker. Robinson flankt und der eingewechselte Greppmeier köpft mit seinem ersten Ballkontakt zum 1:0 ein (70.). Da gab es für Gruber nicht viel zu halten. Kann der FCM das nochmal umbiegen? Kahric bringt mit Kollmann noch eine Offensivkraft (75.).

Nach 85 Minuten:

1:0 - Die Schlussphase wird nicklig, viele Unterbrechungen wegen Foulspielen. Kahric schöpft das Auswechselkontingent mit den derzeit fünf möglichen Spielern voll aus, nur noch Keeper Özhitay sitzt jetzt auf der Bank. Luca Boyer kommt zu seinem ersten Regionalliga-Einsatz und Kian Fetic kommt auch noch rein (85.).

Nach 90 + 3 Minuten:

1:0 - Memmingen versucht in den Schlussminuten alles nach vorne zu werfen, aber Zwingendes ergibt sich nicht mehr. Es bleibt beim knappen Sieg für den TSV Rain.

Abpfiff:

Der TSV Rain revanchiert sich postwendend mit dem gleichen Ergebnis für die Ligapokal-Niederlage im Regionalliga-Punktspiel, das freilich mehr zählt. Der FC Memmingen verharrt damit weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz, während sich die Nordschwaben wieder etwas Luft zur Gefahrenzone verschaffen.

Nun gilt es für den FCM am nächsten Samstag gegen den SV Wacker Burghausen. Aufgrund des Infektionsgeschehens muss abgewartet werden, ob die Begegnung vor Fans bzw. überhaupt ausgetragen werden darf. Wir werden darüber informieren, sobald in der kommenden Woche dazu Näheres feststeht.

  SPORTTOTAL-LIVESTREAM

 

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH