Liveticker: FC Pipinsried - FC Memmingen 1:2 (0:1)

pipinsried vs fcm 800 4006. Regionalliga-Spieltag: Endlich, der FC Memmingen feiert den ersten Saisonsieg. Mit 2:1 (1:0) war der beim starken Aufsteiger FC Pipinsried nicht unverdient. Zweimal traf Roland Wohnlich, hinten hielt Mustafa Özhitay in der Nachspielzeit mit einer tollen Parade den Sieg fest.

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

 

FC Pipinsried: Eiban - Schraufstetter, Fippl, Imsak, Gashi, Wolfsteiner, Jelisic, Emirgan (46. Kauffmann), Dzemailji, Schröder (80. Guinari), Zitzelsberger.

Bank: Koch, Cipolla, Langen, Greiffenegger, Orban (TW). - Trainer: Andreas Thomas

FC Memmingen 07: Özhitay - Gräser, Brugger, Dausch, Wilke (68. Mihajlovic), Remiger, Scholz, Kilic, Hirschle, Wohnlich (80. Moser), Maxhuni (58. Picknick).

Bank: Kryeziu, Singer, Beinhofer (TW). - Trainer: Esad Kahric

Schiedsrichter: Wittmann (Aufkirchen)

Gelbe Karten: Dzemailji, Schraufstetter / Maxhuni, Dausch.

Zuschauer: 344

Tore: 0:1 (3.) Wohnlich, 0:2 (67.) Wohnlich, 1:2 (90.) Imsak

Vor dem Anpfiff:

Der FC Memmingen hat noch nie ein Punktspiel gegen Pipinsried verloren, allerdings gab es davon auch erst sechs Stück. Im Pokal zwischendurch setzte es mal eine 2:5 Niederlage. In personeller Sicht ist Nicolas Fundel noch verletzt, auch Stürmer Oktay Leyla ist angeschlagen. Daneben fehlt Gabriel Galinec aus privaten Gründen, auch Hasan Akcakaya, Emrihan Baysal und Timo Gebhart sind nicht mit dabei. Urlauber Martin Dausch ist wieder zurück. FCM-Trainer Esad Kahric hat Respekt vor dem Gegner: "Pipinsried wird wieder eine sehr schwere Aufgabe. Man muss sich nur die Ergebnisse und deren Kader ansehen, dann weiß man, was auf uns zukommt."

Pipinsrieds Trainer Andreas Thomas sieht mit dem FC Memmingen "einen Gegner auf Augenhöhe". Bei ihm ist Stammkeeper Alexander Eiban und Kapitän Benjamin Kauffmann wieder fit.  Im Sommer wurden einige Verstärkungen geholt, darunter gleich ein Quartett vom Regionalliga-Konkurrenten VfB Eichstätt.

Nach 15 Minuten:

0:1 - Der FCM erwischte den besseren Start und hätte schon nach wenigen Sekunden durch Thilo Wilke in Führung gehen können, hier hatten die Gastgeber noch das nötige Quäntchen Glück. Eine Minute später lag der Ball dann aber doch im Pipinsrieder Kasten, Roland Wohnlich war der Torschütze der frühen Memminger Führung. Pipinsried benötigte einige Minuten, um sich vom Schock des schnellen Gegentores zu erholen, kam dann aber besser ins Spiel.

Nach 30 Minuten:

0:1 - Die knappe Führung hält auch noch nach einer halben Stunde. Zwar versuchen die Gastgeber, die Partie in den Griff zu bekommen, müssen aber auf die Memminger Konter aufpassen. Wie in der 17. Minute, da kommt erneut Wilke zum Abschluß, sein Versuch kann aber zur  Ecke geklärt werden. Immer wieder ist es Wilke, der für Gefahr sorgt, Pech hat er in  der 25. Minute, sein Schuß streicht haarscharf am Kasten vorbei. Die Partie bleibt umkämpft, zumindest lässt der Regen wieder etwas nach.

Nach 45 Minuten:

0:1 - Mit dem knappen Vorsprung gehts in die Pause. Der FCM hatte die besseren Möglichkeiten, hinten lässt die Deckung nicht  sonderlilch viel zu. Daher geht die Führung durch das schnelle Wohnlich-Tor in Ordnung. Allerdings werden sich die  Memminger wohl auf einen noch einsatzfreudigeren Gegner in der zweiten Hälfte einstellen müssen.

Halbzeit: Der FCM geht die zweite Hälfte unverändert an, bei Pipinsried kommt Kauffmann für Emirgan.

Nach 60 Minuten:

0:1 - Pipinsried versucht, den Druck zu erhöhen. Aber die FCM-Hintermannschaft lässt sich bislang nicht überlisten. Und wenn ein Ball mal durchgeht, ist Torhüter Mustafa Özhitay zur Stelle. Aber die Führung ist nur knapp, der FCM sollte die Kontermöglichkeiten besser nutzen.

Nach 75 Minuten:

0:2 - Weiter hat der knappe Vorsprung Bestand, aber er steht auf wackeligen Beinen. Viel Glück hatte der FCM in der 64. Minute, als der völlig freistehende Lucas Schraufstetter den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Kurze Zeit später machen es die Memminger besser, Wohnlich spritzt in eine Wilke-Flanke und es steht 0:2.

Nach 90 Minuten:

1:2 - Der Sieg ist greifbar nahe. Pipinsried muß weiter öffnen, was andererseits dem FCM Kontermöglichkeiten bieten würde. Aber die Memminger verlieren die Bälle zu früh... Und dann fällt doch noch der Anschlußtreffer, Serhat Imsak köpft eine hohe Flanke zum 1:2 ins Netz

Abpfiff:

1:2 - Zum Schluß war es ein Zittersieg, Mustafa Özhitay hält in der 94. Minute gegen Schraufstetter und damit den Sieg fest. Puuh - geschafft, endlich der erste Saisonsieg. So kanns weitergehen, am besten schon nächsten Freitag gegen den SV Schalding-Heining. Bis dahin, gesund bleiben.

Noch am Abend gibt es eine Zusammenfassung bei BFV.TV.

 

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.